Anzeige

Vernissage BURGSTALLERS-ART von Alexandra Brehm im TZB Burgau

Wann? 14.09.2012 19:00 Uhr

Wo? Therapiezentrum, Burgau DEauf Karte anzeigen
Burgau: Therapiezentrum | Die Vernissage findet am 14.09.2012 ab 19.00 Uhr in der Eingangshalle und der Cafeteria im Therapiezentrum Burgau statt.
Der Eintritt ist frei.

Die Vernissage wird eröffnet von Priv.- Doz. Dr. med. Andreas Bender. Für die musikalische Umrahmung sorgt die Zwei-Mann-Band "Take Two" --> Gitarre und Gesang.

Die ehemalige Krumbacherin Alexandra Brehm, die durch zahlreiche Ausstellungen unter ihrem Mädchennamen Burgstaller bekannt ist, präsentiert farbenfrohe und kraftvolle Werke der modernen Kunst.


Der Bildgegenstand Mensch und ihre Auseinandersetzung mit fremden Kulturen sind nach wie vor prägende Elemente ihrer Acrylgemälde.
Neben ihren ausdrucksstark umgesetzten Afrika-Portraits gibt es aber auch eine zweite, spontane und ungezügelte, abstrakte Welt von Alexandra Brehm.
Sie genießt dabei den grenzenlosen Raum, das Unvorhersehbare, das Endlose – Bilder, die nur aus ihrem Gefühl entstehen.

Die 38 jährige, gebürtige Salzburgerin, deren Werke Europaweit, u.a. in Litauen, Frankreich, Portugal und in den Niederlanden Liebhaber gefunden haben, möchte durch ihre Kunst etwas Schönes schaffen, das anderen Menschen Freude bereitet.


Alexandra Brehm lebt seit Januar 2012 in Schwendi in Baden Württemberg und verabschiedet sich mit dieser Ausstellung für längere Zeit aus dem Günzburger Raum. Sie präsentiert sich künftig verstärkt in ihrer neuen Heimat, mehr dazu finden Sie online unter www.burgstallers-art.de

Genießen Sie die vorerst letzte Vernissage mit der Künstlerin im Landkreis Günzburg und lassen Sie bei einem Glas Sekt ihre Bilder sprechen.


Die Bilder sind im Therapiezentrum vom 14.09.2012 bis 31.10.2012 täglich in der Zeit von 09.00 bis 19.00 Uhr zu besichtigen.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin günzburger | Erschienen am 22.09.2012
myheimat-Stadtmagazin günzburger | Erschienen am 20.10.2012
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.