Anzeige

KAMMERCHOR BURGAU führt „Carmina Burana" und „Rhapsody in Blue“ in der Kapuziner-Halle auf

Wann? 24.10.2010 19:30 Uhr bis 25.10.2010 18:00 Uhr

Wo? Kapuziner-Halle, Kapuzinerstraße, 89331 Burgau DEauf Karte anzeigen
Burgau: Kapuziner-Halle | Kaum hat der KAMMERCHOR BURGAU sein anspruchsvolles A-cappella-Konzert in Oberelchingen Ende September hinter sich, widmet er sich einer neuen Herausforderung: gleich zweimal werden Carl Orffs "Carmina Burana“ in der Fassung für zwei Klaviere, Schlagzeug, Chor und Solisten in der Kapuziner-Halle in Burgau erklingen. Die Konzerte finden statt am Samstag und Sonntag, dem 23. und 24. Oktober 2010 (Sa. 19.30 Uhr, So. 18.00 Uhr). Die „Carmina Burana“ zählen zu den wichtigsten klassischen Kompositionen des 20. Jahrhunderts. Eingeleitet wird das Programm durch die Aufführung von George Gershwins „Rhapsody in Blue“. Diese Komposition, die in genialer Weise traditionelle Elemente und Elemente der Jazzmusik vereint, wurde speziell für dieses Konzert vom Dirigenten Herwig Nerdinger als Combofassung eingerichtet.

Im Zentrum der zwei Konzerte stehen zweifelsohne die „Carmina Burana“. Es handelt sich dabei um eine Vertonung von mittelalterlichen Gedichten, die Orff im Jahre 1937 uraufführte und die seitdem nicht mehr aus dem Repertoire eines anspruchsvollen Chores wegzudenken ist. Bereits der Eingangschor „O Fortuna“ zeigt deutlich, wieso Orff mit diesem Werk so großen Erfolg hatte: der pulsierenden Rhythmus und die grandiose Steigerung nimmt den Zuhörer mit ein eine Klangwelt, der man sich einfach nicht entziehen kann. Wie immer unterstützen renommierte Solisten den KAMMERCHOR BURGAU auch in diesem Konzert: Iris-Anna Deckert (Sopran), Joaquin Asiain (Tenor) und Thomas Wittig (Bariton) übernehmen die Soloparts. Am Klavier sitzen Birgit Nerdinger und Olga Kunz, zwei exzellente Pianistinnen, die den anspruchsvollen Klavierpart mit Sicherheit souverän meistern werden. Das rhythmische Grundgerüst liefert das Schlagzeugensemble der Jugendmusikschule Wangen (Leitung: Matthias Jakob). Desweiteren musizieren Jochen Schwarzmann (Klarinette) und Alexej Khrushchov (Tenorsaxophon). Die Gesamtleitung hat Herwig Nerdinger.

Die Kapuziner-Halle wurde nach längeren Renovierungsarbeiten im Frühjahr dieses Jahres wieder eröffnet und der KAMMERCHOR BURGAU, der meist kirchenmusikalisch orientiert ist, freut sich schon darauf, sich in diesem wunderschönen Ambiente einmal von seiner weltlichen Seite zu zeigen.

Karten sind ab Ende September im Vorverkauf erhältlich (Bürotechnik Böck, Burgau; Günzburger Zeitung; Bücher Brenner, Lauingen; Donau Zeitung, Dillingen).
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin günzburger | Erschienen am 01.10.2010
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.