Anzeige

„Kreative Spätzünder“

Farbenprächtige Blüten und detailgetreu gezeichnete Tiere gehören zu den liebsten Motiven von Gertrud Stiehr (93), die erst vor zwei Jahren im Kursana Domizil Buchholz mit dem Malen begonnen hat.©Kursana
Buchholz in der Nordheide: Kursana Domizil Buchholz |

Bewohnerin Gertrud Stiehr begann erst mit über 90 Jahren mit dem Malen. Jetzt stellt das Kursana Domizil Buchholz die Werke von gleich zwei künstlerisch aktiven Bewohnern aus.

2016 schenkte ihr die Tochter einen Kasten mit Buntstiften und ein Buch mit Zeichnungen zum Ausmalen – und sofort sprang bei Gertrud Stiehr der Funke über. „Das Malen hat mir großen Spaß gemacht, und ich habe mir gedacht: Du kannst doch lernen, eigene Motive zu zeichnen“, erzählt die 93-Jährige. „Besonders die Schönheit der Natur hat es mir angetan. Also habe ich mir Fotos von Blumen und Tierbilder aus Zeitschriften gesucht und losgelegt.“ Dass jetzt zwei Dutzend ihrer schönsten Zeichnungen im Kursana Domizil Buchholz, in dem Gertrud Stiehr seit drei Jahren lebt, ausgestellt werden, erfüllt die Seniorin mit Stolz.
Beim Sektempfang zur Vernissage mit Familie und Freunden hob Direktorin Andrea Buro auch die Leistung von Bewohner Rudi Langpaap (78) hervor, der sich seit zwei Jahren dem Basteln von Schiffsmodellen widmet. In einer Vitrine zeigt der ehemalige Elektroingenieur aus dem Schiffbau eine Auswahl seiner Modelle vom Fischkutter und Seenotrettungskreuzer bis hin zur Hanseatischen Frachtkogge. „Früher hätte ich für so ein Hobby gar keine Zeit gehabt. Da habe ich mich in der Freizeit ganz meiner Frau und unserem Haus gewidmet“, erzählt Rudi Langpaap. „Aber jetzt ist es eine sinnvolle Beschäftigung, bei der ich meinen Gedanken an frühere Schiffsreisen nachhängen kann.“ Wenn der mobile Senior zwischen ein und drei Monaten pro Bastelset mit akribischer Genauigkeit an einem Modell werkelt, hat er die Weltkarte mit seinen eingezeichneten Routen immer im Blick.
Beide Bewohner sind nach dem Tod ihres Partners ins Domizil eingezogen und nehmen an zahlreichen Veranstaltungen in der Senioreneinrichtung teil. Darüber hinaus hilft ihnen ihr spätes Hobby, den neuen Lebensabschnitt positiv zu gestalten. „Es ist doch toll, dass man auch als kreativer Spätzünder noch etwas auf die Beine stellen kann“, meint Gertrud Stiehr. „Vielleicht kann unsere Ausstellung ja andere inspirieren, im Alter mit etwas ganz Neuem zu beginnen.“



0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.