Anzeige

Holt Werder Bremen Südkoreaner Bit-Garam Yoon?

Die Kaderplanung für die kommende Rückrunde ist bei Werder Bremen in vollem Gange. Nach dem Abgang von Klaus Allofs zum VfL Wolfsburg kümmert sich Trainer Thomas Schaaf vorerst um potenzielle Neuzugänge und scheint in Südkorea fündig geworden zu sein. Der 22-jährige Bit-Garam Yoon soll das Bremer Mittelfeld verstärken. Mehmet Ekici plant derweil seinen Abschied.

Arnautovic
Was tut sich bei Werder Bremen in
der Winterpause? Bild: de.freepik.com)
In der Winterpause wird es wieder einige Veränderungen in den Kadern der Fußball-Bundesligisten geben. Großer Handlungsbedarf besteht vor allem beim SV Werder Bremen, der in der Transferperiode dringend Verstärkungen für die Rückrunde benötigt, um sich noch an die internationalen Plätze heranzukämpfen. Mit dem Kroaten Mateo Pavlovic verpflichteten die Hanseaten bereits einen neuen Mann für die Innenverteidigung. Nun soll Bit-Garam Yoon vom südkoreanischen Erstligisten Seongnam für das Mittelfeld geholt werden, wie das Onlineportal „Footballkorea“ laut fussballtransfers.com berichtet. Weiterhin steht das 19-jährige kroatische Sturmtalent Marko Livaja von Inter Mailand unter Beobachtung von Thomas Schaaf.

Was wird aus De Bruyne und Ekici?

Unklar ist derzeit den „Grün-Weißen“ die Zukunft von Mittelfeld-Regisseur Kevin de Bruyne und Mehmet Ekici. Letzterer hatte zuletzt seine Unzufriedenheit geäußert und wäre sogar bereit, Bremen im Winter in Richtung Türkei zu verlassen. De Bruynes Leihvertrag mit dem Champions League-Sieger FC Chelsea endet im Sommer. Ob er weiterhin für den SV Werder auflaufen wird, ist derzeit noch unsicher. Somit wäre der 22-jährige Südkoreaner Bit-Garam Yoon, der flexibel in der Zentrale oder im rechten Mittelfeld eingesetzt werden kann, eine sinnvolle und günstige Alternative. Yoon erzielte in 21 Saisonspielen einen Treffer für seinen Verein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.