Anzeige

Online Casino - Lizenzen und Legalität

 

In der EU ist das Spielen überaus beliebt. Im Internet und in Spielbanken gibt es insgesamt wohl rund 7 Millionen Spieler. Diese spielen verschiedenste Spiele an Slots oder die beliebten Tischspiele. Im Internet sind solche Spiele ganz ähnlich zu spielen, nur eben virtuell. Sicherlich gäbe es noch viel mehr Spieler, wenn sich viele Menschen nicht darum sorgen würden, ob das Spielen legal ist. Nicht wenige Spieler haben Angst um ihr eigenes Geld und nicht darum, dass die Steuer an den Staat nicht abgeführt wird. Wichtig ist stets, dass ein Spieler transparent erkennen kann, dass ein Angebot gut für Spieler ausgearbeitet wurde.

Es finden sich zahlreiche Spiele im Internet bzw. im Onlinecasino, die mit einem Gutschein über einen langen Zeitraum hinweg kostenfrei gespielt werden können. Das Spielen dieser Spiele ist natürlich legal. Und doch fragen sich viele Spieler, ob das Spielen mit einem Einsatz ebenso legal ist. Viele weniger legale Anbieter haben dazu geführt, dass das Vertrauen schwindet. Außerdem gibt es auch ein Glücksspiel, welches eben nicht legal ist.

Legale Online Casinos

Der Staat möchte am Glücksspiel verdienen. Aus diesem Grund gibt es eine Steuer auf jedes Glücksspiel, die an den Staat abgeführt wird. Manche Online Casinos leiten diese Steuer selbst an den Staat ab und andere Casinos lassen die Spieler tatsächlich die Steuer bezahlen. Entrichtet werden muss sie jedoch nur auf die wirklich gewonnenen Spiele. Ein Casino ist dann im Grunde legal, wenn eine Lizenz vorliegt. Diese wird von einer zuständigen Glücksspielbehörde ausgestellt wie beispielsweise diese in Schleswig Holstein. Es gibt viele Regionen, in denen das Glücksspiel für den Betreiber steuerlich günstiger zu handhaben ist.

Aus diesem Grund sitzen viele Online Casinos

• auf Malta,

• in Großbritannien oder

• in vergleichbaren Regionen,


an denen weniger Steuern abgeführt werden müssen. Trotzdem ist das Angebot legal. Denn vor Ort gibt es eine Behörde, die sich um die abzuführenden Steuern für das Glücksspiel kümmert. In diesem Sinne ist es also nicht wichtig, wo ein Anbieter sitzt, sondern vielmehr ob alle Anmeldungen vorhanden sind. Große und bekannte Angebote sind in diesem Zusammenhang oft beliebter, weil sie gute Bewertungen erhalten und sich bereits bei zahlreichen Nutzern bewährt haben.

Die legale Gestaltung eines Angebotes

Ein legales Angebot kennzeichnet sich durch eine transparente Ausgestaltung für den Nutzer. Dieser sollte sofort zu allen wichtigen Punkten finden und sollte in der Lage sein, die nötigen Informationen zum Spiel und zu den Zahlungen zu finden. Der Überblick muss gut sein. Zu viele Verschachtelungen und unnötig versteckte Bereiche darf es nicht geben. Insbesondere eine Übersicht über

• die Gewinne,

• die verlorenen Spiele oder

• über die Einzahlungen und Auszahlungen

muss gut erkennbar sein. Ein Spieler muss zwischen mehreren Zahlungsmethoden wählen können. Dies gilt für die Einzahlung und die Auszahlung.

Gute Angebote zeigen sich durch eine optimale Kundenfreundlichkeit. Kunden sollten nicht mit schlechten Bedingungen den Spaß am Spiel verlieren. Legale Angebote kennzeichnen sich außerdem dadurch, dass es keine Verpflichtungen zu regelmäßigen Käufen gibt oder dass die Nutzer ihr Geld nur unter schwierigen Bedingungen ausgezahlt bekommen. Ein Konto muss jederzeit gekündigt werden können. Zu feste Bedingungen gibt es bei seriösen Anbietern nicht. Zwar sind Auszahlungen immer nur dann möglich, wenn ein bestimmter Betrag erreicht ist, doch werden auch hier für gewöhnlich angenehme Konditionen gestaltet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.