Anzeige

"BEDERKESA": "Buch des Jahres 2017" - Erklärung am Welttag des Buches 2017 aus Bremen

"BEDERKESA" - mein "Buch des Jahres 2017" für die KMK

Heute, am Welttag des Buches 2017, erkläre ich als Bremer Bürger das Buch "BEDERKESA" zu meinem "Buch des Jahres 2017" Kindern so:

Seit nunmehr 28 Jahren ist für mich der Berg von Bederkesa mit seiner Mühle und seiner Schule und seiner Burg und seinem Roland und dem Deutschen Olymp in der Wingst bei Cuxhaven nebenan mein "Olymp der Schule"; von hier aus konnte ich in meiner Freizeit vom Wohnwagen auf dem Campingplatz aus meine Gedanken über - wie man so sagt - "Gott und die Welt" ausweiten: hier hatte ich eine Schreibmaschine, ein Telefon und Faxgerät und das Brieffach 332 im Postamt. Und neben dem Postamt war die Buchhandlung, die ich oft besuchte, und hier kaufte ich einen großen Stapel des Buches "BEDERKESA", das im Ausverkauf preiswert zu haben war; und von da ab verschenkte ich jahrelang das Buch "in alle Welt"; das vorletzte BEDERKESA-Buch habe ich der KMK geschenkt, das letzte BEDERKESA-Buch schenke ich dem Schulmuseum Bremen. Für mich ist das BEDERKESA-Buch von unschätzbarem Wert; und deshalb erkläre ich es heute zu meinem "Buch des Jahres 2017" und lege es heute auf den symbolischen "Bremer Schultisch beim Roland", den man weltweit sehen kann dank des Pressehauses Bremen (s. http://www.weser-kurier.de/start/livecam-bremen-ma... ). Und ganz besonders danke ich dem Pressehaus Bremen für die Veröffentlichung meines Hinweises auf die Bremer Aktion für Kinder heute zum Welttag des Buches 2017 auf dem Bremer Marktplatz - s. http://www.weser-kurier.de/bremen-kultur-freizeit_... !

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R. seit 1993
Bremer Aktion für Kinder (BAKI) seit 1986
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.