Anzeige

1. Januar 2019: Idee "Kinderstuhl für die UNO" heute nicht im Bremer Rathaus!

Bremer Idee: "Kinderstuhl für die UNO"
Am 1. Januar 2000 konnte ich Herrn Bürgermeister Dr. Henning Scherf die Idee "Bremer Schulgeist mit Herz" und am 1. Januar 2016 Herrn Bürgermeister Dr. Carsten Sieling die Idee "Zukunftsgemeinschaft Wirtschaft Schule" mit einer Bremer Schulkiste im Bremer  Rathaus umreißen und danken für die freundliche Beachtung aller schulischen Initiativen aus der Bremer Schule im Interesse aller Menschenkinder zum Erhalt der Zukunft unserer Welt; heute kann ich der freundlichen Einladung in das Bremer Rathaus auch zu einem möglichen Gespräch mit Frau Bürgermeisterin Karoline Linnert leider nicht folgen; sehr gern hätte ich heute meinen "Bremer Kinderstuhl"  in das Rathaus wie schon mehrmals in das Haus der Bürgerschaft getragen und die BAKI-Idee vom "symbolischen Platz für Kinder" im Parlament der Freien Hansestadt Bremen und darüber hinaus in jedem Parlament auf unserem "Schulschiff Erde" umrissen und Frau Bürgermeisterin Karoline Linnert insbesondere gedankt für die jetzt mögliche gemeinsame Gestaltung und Durchführung  des landesweiten Anti-Mobbing-Tages in Bremen am 2. Dezember 2019  - auch als vorläufigen "Europäischen Anti-Mobbing-Tag", der darüber hinaus als weltweiter "Denk-mal-an-Mobbing-Tag" (s. GOOGLE) zur bleibenden Erinnerung für die Zukunft durch die UNO ausgerufen werden könnte; gern hätte ich heute im Bremer Rathaus Frau Bürgermeisterin Karoline Linnert mit dem symbolischen "Bremer Kinderstuhl" fotografiert wie Frau Senatorin Anja Stahmann  im Haus des Parlaments der Freien Hansestadt Bremen mit meinem Beitrag zum 35-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft Bremen-Danzig.
Die Vorlage für das EUVOR-Zeichen, das m.E. öffentlich sichtbar am  "Bremer Rathaus mit Herz"  (s. GOOGLE) befestigt werden sollte, will ich auf dem Postweg dem Bremer Senat zuschicken.

Erich K.H. Kalkus
Bremer Aktion für Kinder (BAKI)
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.