Anzeige

Liebe Annette, ich habe damals die Fehler in Deiner Arbeit übersehen - sorry! Dein Lehrer

JUNIOR KURIER NACHRICHTEN in den BREMER NACHRICHTEN am 7. Februar 2013 (Foto: BREMER NACHRICHTEN)
Der folgende Brief ist ausgedacht; ich schreibe ihn, nachdem ich in meiner Tageszeitung BREMER NACHRICHTEN heute auf der Seite 5 unter der Überschrift "JUNIOR KURIER NACHRICHTEN" diese Aussage gefunden habe: "Annette Schavan wird vorgeworfen: Sie habe sich bei ihrer Doktorarbeit an . . . Vorgaben nicht gehalten. Deshalb wird ihr der Doktortitel entzogen."


Liebe Annette,

ich habe damals die Fehler in Deiner Arbeit übersehen - sorry!

1965 - vor 48 Jahren - war ich Dein Deutschlehrer, als Du die erste Klasse besuchtest, und jetzt bist Du eine Präsidentin, der just in diesen Tagen Dein Schulheft, das ich damals korrigieren durfte, den öffentlichen Verdacht rechtfertigt, dass Du noch nie fehlerfrei warst: In Deinem Deutschheft aus der ersten Grundschulklasse hat man - nach 48 Jahren - noch viele Fehler gefunden, die ich damals offensichtlich übersehen und deshalb nicht korrigiert hatte. Ich habe Dich 48 Jahre im guten Glauben gelassen, dass Du eine gute Rechtschreiberin bist.

Ich habe einen großen Fehler gemacht - sorry!

Dein Lehrer


Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.