Anzeige

Antje Weithaas & Ural Philharmonic Orchestra in Bremen

Konzert-Highlight
am Sonntag, 17. November 2019, 20 Uhr,
in "Die Glocke", Bremen


Das Ural Philharmonic Orchestra ist auf Europa-Tour und macht zum ersten Mal auch #Bremen seine Aufwartung. Als eines der führenden russischen Orchester bringen sie ihr ureigenstes Repertoire mit: Ein romantisches Tschaikowski-Programm.

Details
PROGRAMM (English Below):
Tschaikowski, Violinkonzert D-Dur op. 35
Tschaikowski, Symphonie Nr. 4 f-Moll op. 36

BESETZUNG:
Antje Weithaas, Violine
Dmitry Liss, Dirigent
Ural Philharmonic Orchestra

Das Violinkonzert mit der energiegeladenen Geigerin Antje Weithaas als Solistin, deren musikalische Intelligenz und beispiellose technische Souveränität jedes Detail im Notentext zur Geltung bringt. Und die Sinfonie Nr. 4 f-Moll op. 36, die seit ihrer Uraufführung 1878 zu den beliebtesten Sinfonien Tschaikowskis gehört. Beim Ural Philharmonic Orchestra gehen „orchestrale Brillanz und blanke Spiellust […] eine seltene Idealverbindung ein.“ (Schwäbische Zeitung). Es gilt hierzulande als „Russlands Rückgrat“ (Frankfurter Allgemeine Zeitung) und als „Wunder von Jekaterinburg“ (Generalanzeiger Bonn) und begeistert sein Publikum auf Tourneen durch ganz Europa mit seiner unverwechselbaren „technischen Brillanz und einer gewaltigen dynamischen Bandbreite“ (Oberösterreichische Nachrichten).

Das Konzert wird durch ,,Russian Seasons" in Deutschland unterstützt.

Das Bremer Friedensforumhttps://www.bremerfriedensforum.de und der Verein "Deutsch-Russische Friedenstage" https://deutsch-russische-friedenstage.de/können noch FREIKARTEN aus ihrem Kontingent abgeben. BITTE AM SAMSTAG, 16. November,  ANRUFEN: Barbara Heller, 0421/4341852


https://www.facebook.com/ekkehard.lentz

https://twitter.com/ekkehardlentz1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.