Anzeige

Cole Sprouse: Überraschende "Friends"-Beichte 

Der Schauspieler Cole Sprouse ist vor allem aus der Netflix-Serie “Riverdale” bekannt. Doch davor hatte er auch schon andere Rollen. Beispielsweise in der beliebten Sitcom “Friends” als Ben Geller. Nun machte er darüber ein Geständnis.

Die Serie aus den 90-er und 2000-er Jahren ist einer der beliebtesten Serien weltweit. Monica, Rachel, Phoebe, Chandler, Joey und Ross brachten regelmäßig die Zuschauer zum Lachen. Ross bekam nicht nur mit Rachel ein Kind, sondern auch mit seiner (lesbischen) Frau. Der kleine Ben wuchs zwar bei seinen beiden Müttern auf, trotzdem verbrachte er auch mal Zeit mit seinem Vater Ross. Ben wurde damals von Cole Sprouse gespielt. Er tauchte kurz in einzelnen Episoden und war der ganze Stolz von Ross.

Cole Sprouse hat das nie getan

Die Rolle des Jughead Jones’ in “Riverdale” übernahm der 26-Jährige. Die Netflix-Produktion ist vor allem bei Jugendlichen beliebt. In einem Interview bei “Busy Tonight” erzählt Cole Sprouse über den Film “Five Feet Apart”, in dem er mitspielt. Außerdem ging es auch um seine Auftritte in der Sitcom “Friends”. Der Schauspieler enthüllt: Er hat “Friends” nie gesehen! Während mittlerweile nahezu jeder diesen Klassiker unter den Serien gesehen hat, hat Cole, der selbst in der Serie mitspielte, nie “Friends” geguckt. Die Erklärung: “Fühlt ihr euch auch mal komisch, euch selbst auf dem Bildschirm zu sehen?”, fragte er. Vor allem, muss es tatsächlich ein komisches Gefühl sein, wenn Kinderaufnahmen von einem zu sehen sind. Da lässt es sich schon nachvollziehen, dass Cole die ikonische Serie nicht gesehen hat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.