Anzeige

Neue Zeitrechnung ab 2019 globalisieren - schon am 20. September!

mein Plakat zum 20. September 2019
Ich bin Leser der BREMER NACHRICHTEN und der WESER-KURIER Kinderzeitung; am 9. August 2019 erschreckte mich das Titelseitenfoto mit dem Hinweis "Klimarat warnt vor Dürren", und aus "meiner" Kinderzeitung erfuhr ich von der Planung, den 20. September 2019 als "Friday for Future mit einem besonders großen Streik" zu begehen:

"Nicht nur Schüler und Studenten sollen auf die Straße gehen, auch Erwachsene - und zwar weltweit."

Nach der Bremer Zeitrechnung wird der 20. September 2019 der "38. Friday" sein; die neue Zeitrechnung verbindet weltweit alle Menschenkinder auf der Allee der UN-Ziele:

Zukunft ist ein gemeinsames UN-Ziel, das alle Verantwortlichen verbindet.

Schon jetzt könnten alle "Informationsträger" (z. B. Zeitungen) weltweit jeden Freitag zusätzlich zum bisherigen Datum mit "Friday" und der ja fortlaufenden Nummer versehen und so  die weltweite Friday-for-Future-Bewegung hilfreich unterstützen.
Meine beiden Plakate zum 38. Friday habe ich schon entworfen - s. Anlage.

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R.
Bremer Aktion für Kinder (BAKI)
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
39.299
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 26.08.2019 | 05:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.