Anzeige

Fußball, Sachsen-Anhalt: Nachlese zum 14. Spieltag 2010/2011 der Landesliga Süd

Der SV Braunsbedra hat nach dem 14. Spieltag die Tabellenführung in der Landesliga Süd in Sachsen-Anhalt übernommen. Ein 2:1 gegen den SV Dessau genügte Braunsbedra, um den Gipfel der Tabelle zu erklimmen, weil die Konkurrenz patzte.

Der Nietlebener SV Askania 09 ist so ein Konkurrent. Gegen Kellerkind MSV Eisleben erzielten die Gastgeber zwar gleich drei Tore, ließen aber ebenso viele zu. Eisleben freut sich über den Punkt, weil das rettende Ufer nur noch einen Punkt entfernt ist, Askania flucht über zwei liegengelassene Zähler.

Auch den SV Rot-Weiß Kemberg bringt ein Unentschieden nicht weiter. Die Partie gegen den SSV Landsberg endete torlos. Kemberg muss allerdings noch ein Nachholspiel absolvieren.

Im Spitzenspiel des 14. Spieltages ließ der SV Eintracht Elster Federn. Anstatt mit einem Heimsieg gegen den SV Romonta Stedten ganz oben zu landen, patzte die Eintracht. Romonta dagegen bestätigt mit dem 3:1-Auswärtserfolg den derzeitigen Aufwärtstrend und klettert auf Rang zwei.

Den siebten Saisonsieg hat auch die SG Rot-Weiß Thalheim eingefahren. Beim 6:0 gegen den FSV Hettstedt ließ es das Team von Trainer Ronald Lochmann gehörig krachen. Braunsbedra, Askania und Thalheim haben als einzige Teams schon sieben Siege eingefahren.

Einen richtigen Favoriten gibt es in der Landesliga Süd nach wie vor nicht. Auch die Kellerkinder liegen eng beisammen und haben allesamt noch gute Chancen auf den Klassenerhalt. Lediglich für den SV Merseburg bleibt es bei derzeit zehn Niederlagen und zehn Punkten eng. Doch immerhin sind die Merseburger nach dem 3:1-Heimsieg gegen den SV Blau-Weiß Farnstädt nicht mehr abgeschlagen Letzter, sondern bis auf zwei Zähler herangerückt.

Die SG Herrengosserstedt fertigte die SG Blau-Weiß Brachstedt mit 2:0 souverän ab, das Spiel zwischen dem FSV Bennstedt und dem VfB IMO Merseburg fiel aus. Es bleibt also weiterhin unheimlich spannend in der Landesliga Süd. Zur Tabelle.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.