Anzeige

THW- Dresden starker Partner mit Polizei

THW am Dresdner Elbufer
Gedenken an Opfer von Krieg und Gewalt
In Dresden gedachten am Mittwoch Tausende der Zerstörung der Stadt im Zweiten Weltkrieg. Das THW leuchtete die Gedenkveranstaltung aus.


Die THW-Kräfte treffen Vorbereitungen für die Gedenkfeier.
Quelle: THW/Ralf Mancke
Für die Menschenkette zum Gedenken an die Opfer von Nationalsozialismus und Krieg leuchteten die Einsatzkräfte Teile des Dresdner Königsufers aus. Die Vorbereitungen für den Großeinsatz hatten bereits am Montag begonnen: Die THW-Einsatzkräfte aus Dresden und Riesa bauten das Beleuchtungsgerät auf dem Dresdner Heidefriedhof auf. Sie gewährleisteten so die Sicherheit der Besucher der zentralen Gedenkfeier.

Darüber hinaus stellte der Ortsverband Dresden seine Räumlichkeiten für die Verpflegung der rund 3.500 Polizisten zur Verfügung.

Als ehrenamtliche Organisation setzt sich das THW aktiv für das Miteinander aller Menschen ein und stellt sich klar gegen jede extremistische und fremdenfeindliche Einstellung.


Die THW-Kräfte treffen Vorbereitungen für die Gedenkfeier.
Quelle: THW/Ralf Mancke


Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

http://www.thw.de/SharedDocs/Meldungen/DE/Einsaetz...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.