Anzeige

Gekämpft, gehofft….doch leider verloren

K1 Fahrer und Chris aus der K2
Bodenwerder: MSC Bodenwerder |

Endscheidender Kartslalom für Nico Greth in Bodenwerder

Es war spannend bis zur zweiten Wertungsrunde beim Jugend-Kartslalom vom MSC Bodenwerder für einige jungen Fahrer. Wer darf den ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt beim Norddeutschen Endlauf und Bundesendlauf von den K1 Fahrern vertreten? Nur die besten drei Fahrer jeder Klasse reisen dann nach Bremen und zum Nürburgring. Nico Greth vom Stadthäger Motor Club e.V. im ADAC gehörte zu den K1 Fahrern, die noch gute Chancen hatten. Und wirklich erst die letzte Wertungsrunde brachte dann die Entscheidung. Leider gegen Nico; drei gefallene Pylonen waren sein Schicksal. Zwar frustrierte ihn der damit 12.Platz in der Tageswertung mehr als alles andere, aber auch mit der geplatzten Chance dieser Saison gibt es eine Neue in 2019. Und stolz auf seine Leistungen in seinem noch jungen Alter von 9 Jahren sind seine Eltern und der Verein auf jeden Fall!
Moritz Sievers konnte sich in der K1 noch vor Nico auf Platz 8 setzen, mit schnellen Rundenzeiten, aber leider auch einer Pylone. Marlon Harms (13), Lenn Drewes (15), Nevio Ilias Schulz (17), Julian Dehne (21) und Magnus Mutschke (22) waren die weiteren K1-Fahrer von insgesamt 25 Teilnehmern. In der K1E verteidigten Sally Rädke (1) und Marie Sievers (2) vom SMC wieder allein das Treppchen. Remus-Antonius Krüger (K5) wurde 7. von 9 Startern, Silas Fauth (K4) 10. von 11 und Timo Greth (K3) 14. von 19 Fahrern.
Erik Tietz kam mit fehlerfreien Runden auf Platz 6 der K2. Chris Rädke, ebenfalls ohne Fehler, wurde 10. Eric Lammering und Samantha Ann Brand erreichten Platz 15 und 21 von 21 Teilnehmern der Klasse.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.