Anzeige

300 Jahre Baron Münchhausen

Auf den Spuren des Lügenbarons in Bodenwerder: https://www.myheimat.de/bodenwerder/kultur/auf-den... (Foto: Archiv Katja Woidtke)
Bodenwerder: Münchhausen |

Vom Ritt auf der Kananonenkugel, dem achtbeinigen Hasen oder dem halbierten Pferd haben sicher schon viele von euch gehört - Geschichten und Phantastereien des Baron Münchhausen, der heute seinen 300. Geburtstag feiern würde. 

Am 11. Mai 1720 erblickte Hieronymus Carl Friedrich Freiherr von Münchhausen in Bodenwerder an der Weser das Licht der Welt. In seinem Geburtsort wird überall an die phantastischen Geschichten des als "Lügenbaron" bekannten Mannes erinnert. Der ging als 13-jähriger Junge an den Hof Braunschweig, reiste später nach Russland und kämpfte im Türkenkrieg. Seinen Lebensabend verbrachte Münchhausen wieder in Bodenwerder auf dem Gut der Familie. Von seinen Reisen brachte er zahlreiche Anekdoten mit, die sogar publiziert wurden und ihn weltweit berühmt machten.

Habt ihr eine Lieblingsgeschichte des Lügenbarons?



Hier erfahrt ihr mehr zu Münchhausen und den Spuren, die er in Bodenwerder hinterlassen hat: https://www.myheimat.de/bodenwerder/kultur/auf-den...


Quellen:
Flyer "Historischer Standtrundgang Bodenwerder"
Homepage: www,münchhausenland.de
Wikipedia "Hieronymus Carl Friedrich von Münchhausen"
19
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentare
3.516
Iris Alefelder aus Augsburg | 11.05.2020 | 17:15  
29.267
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | 11.05.2020 | 20:04  
27.111
Katja W. aus Langenhagen | 12.05.2020 | 23:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.