Anzeige

FSG /RW Mehrkämpfer gewinnen Stadtmeisterschaft im Friesenkampf

Mehrkämpfer der FSG/RW auf den vordersten Plätzen
Bochum: Sportanlage, Hasenwinkeler Strasse | Eine Gold~ und zwei Silbermedaillen für die junge Nachwuchsmannschaft aus Wattenscheid.

Zum Ausklang der Saison trafen sich rund 60 Mehrkämpfer nicht nur aus Bochum zu den offenen Stadtmeisterschaften im Friesenkampf. Teilnehmer aus Neuss, Spellen, Paderborn sogar aus den Niederlanden scheuten nicht die weite Anreise und hoben das Teilnehmerniveau herausfordernd an.
Im Friesenkampf, einer modernen Fünfkampfart aus Schießen, Fechten, Schwimmen, Laufen und Kugelstoßen, der 10- und 11-jährigen Mädchen holte sich Louisa Ptaszynski von der Fecht- und Sportgemeinschaft Ruhr Wattenscheid nach einer ganz starken Gesamtleistung von 47,65 Punkten verdient den Stadtmeister-Titel. Nach vier Disziplinen lagen die führenden drei Teilnehmerinnen (Louisa und Julia Ptaszynski beide FSG/RW und Anna Krüger FKFC D´Artagnan) so eng beieinander, dass das Fechten die Entscheidung bringen musste. Hier ließen die jungen Wattenscheiderinnen nichts anbrennen. Louisa Ptaszynski gewann 10 von 10 Gefechten und damit die Goldmedaille. Ihre Zwillingsschwester Julia setzte sich in sieben Gefechten erfolgreich durch, mit 44,74 Punkten in der Gesamtwertung gewann sie die Silbermedaille. Im Herrenwettkampf der Jahrgänge 1997/98 erkämpfte sich Léon Wenke ebenfalls die Silbermedaille. Nachdem er bereits im Juni bei den NRW-Meisterschaften sein Ticket zur DM gelöst hatte, nutzte er die Gelegenheit seine aktuelle Form noch einmal zu bestätigen. Hoch zufrieden mit den Leistungen seiner jungen Nachwuchs-Mehrkampf-Mannschaft, blickt der Cheftrainer der Wattenscheider, Peter Marduhaev nach Berlin. „Wir freuen uns ungemein, es geht auch (noch) gar nicht darum zu gewinnen. Schon, dass wir bereits in diesem Jahr zur DM fahren, ist ein Gewinn und eine tolle Leistung“. Die Mehrkampf Abteilung des FSG /RW ist erst vor zwei Jahren wiederbelebt worden. Stellten die Wattenscheider in den 1990´er Jahren noch stets eine große und erfolgreiche Friesenkampf-Mannschaft, war es zuletzt ziemlich ruhig geworden um diese anspruchsvolle 5-Kampf Sportart.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.