Anzeige

"Es lächelt der See, er ladet zum Bade, der Knabe schlief ein am grünen Gestade ..." - aus 'Wilhelm Tell', Friedrich von Schiller

... da hört er ein Klingen, wie Flöten so süß, wie Stimmen der Engel im Paradies. Und wie er erwachet in seliger Lust, da spülen die Wasser ihm um die Brust - und es ruft aus den Tiefen: Lieb Knabe, bist mein! Ich locke den Schläfer, ich zieh ihn herein.

32
Diesen Mitgliedern gefällt das:
10 Kommentare
8.005
Ralf Springer aus Aschersleben | 25.05.2017 | 21:18  
27.290
Eugen Hermes aus Bochum | 25.05.2017 | 21:25  
31.459
Gabriele F.-Senger aus Langenhagen | 25.05.2017 | 22:40  
18.178
Rosmarie Gumpp aus Ellgau | 25.05.2017 | 23:07  
27.290
Eugen Hermes aus Bochum | 26.05.2017 | 07:50  
16.474
Renate Croissier aus Lünen | 26.05.2017 | 09:01  
6.583
Lothar Wobst aus Wolfen | 26.05.2017 | 12:44  
5.995
Annette F. aus Bad Laasphe | 26.05.2017 | 12:50  
27.290
Eugen Hermes aus Bochum | 26.05.2017 | 15:44  
2.137
Silke Dokter aus Erfurt | 28.05.2017 | 09:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.