Anzeige

Lukas Podolski

"Poldi" und die deutsch - polnische Freundschaft

Als 2 Jähriger Knabe mit seinen deutschstämmigen Eltern aus Gleiwitz in Oberschlesien dem heutigen Polen nach Westdeutschland ausgesiedelt, ist Deutscher Staatsbürger obwohl sein Herz für Polen schlägt! Er singt auch nicht die deutsche Nationalhymne.
Um so erstaunlicher ist die Symphatie die wir diesem netten Burschen zuteilwerden lassen. Gestern war er sogar Spielführer der deutschen Nationalmannschaft! Im Sport zählt eben nur die Leistung und das Auftreten des Einzelnden. Da ist es anders wie in der Politik!
Soll noch einmal jemand sagen wir Deutschen sind Ausländerfeindlich.

Lukas Podolski, zu deinem Abschied aus der Nationalmannschaft.
Wir sagen Danke!
14
Diesen Mitgliedern gefällt das:
7 Kommentare
27.291
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 23.03.2017 | 11:33  
7.849
Heinz Happe aus Bad Wildungen | 23.03.2017 | 11:58  
1.535
Dieter Elmer aus Bobingen | 23.03.2017 | 13:36  
3.677
Heinz Barisch aus Bobingen | 23.03.2017 | 15:34  
1.535
Dieter Elmer aus Bobingen | 23.03.2017 | 16:00  
3.677
Heinz Barisch aus Bobingen | 23.03.2017 | 18:39  
9.931
Rainer Bernhard aus Seelze | 24.03.2017 | 13:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.