Anzeige

Bayerischer Verdienstorden für Markus Ferber

Markus Ferber mit Ministerpräsident Horst Seehofer bei der Verleihung
In München bekam der schwäbische Europaabgeordnete Markus Ferber den Bayerischen Verdienstorden durch Ministerpräsidenten Horst Seehofer überreicht. Bayerns höchste staatliche Auszeichnung war dem Vorsitzenden der CSU in Schwaben zwar offiziell bereits im Juli verliehen worden, die feierliche Übergabe durch Seehofer war aufgrund Ferbers Tätigkeit in Brüssel und Straßburg aber erst heute möglich.

Durch die Auszeichnung erfährt Ferber eine Würdigung seiner Arbeit sowohl für Schwaben als auch für Bayern und Europa. Dafür, dass er sich in der Europapolitik seit nunmehr 16 Jahren besonders aktiv für schwäbische und bayerische Belange einsetzt und sich trotzdem noch engagiert in seinem Wahlkreis daheim betätigt, sei die Ehrennadel verdiente Anerkennung, so Seehofer in München.
“Es erfüllt mich mit Stolz, dass meine Arbeit nun auf diese Art und Weise gewürdigt und anerkannt wird. Das zeigt, dass Bayern und Europa doch sehr eng beieinander liegen” erklärte Ferber nach der feierlichen Zeremonie.

Der Bayerische Verdienstorden ist die höchste Auszeichnung, die der Freistaat Bayern verleihen kann. Er wird jährlich durch den Ministerpräsidenten an Personen vergeben, die sich um den Freistaat verdient gemacht haben. Die Zahl der Ordensträger ist auf 2.000 begrenzt. Mit der diesjährigen Verleihung leben in Bayern 1.857 Personen, die sich die Ehrennadel anstecken dürfen.
0
1 Kommentar
880
Stephan Philipp aus Königsbrunn | 19.09.2010 | 13:13  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.