Anzeige

Winterlinge kündigen den Frühling an

Vor ca. 20 Jahren habe ich 5 - 6 Knollen Winterlinge unter der Korkenzieherhasel, der Sternmagnolie und im Blumenbeet gepflanzt. Diese haben sich in den Jahren zu einem gelben Blütenteppich vermehrt, der mich jedes Frühjahr erfreut. Schon im zeitigen Frühjahr zeichnet sich der Winterling als eine Bienenweide aus!
Durch die Samen, die nach der Blüte herunter fallen, vermehrt sich der Winterling selbst. Im Folgejahr treiben kleine Pflänzchen aus dem Boden, die nach zwei Jahren erstmals blühen. Es werden jedes Jahr mehr Blüten. Wichtig dabei ist, dass der Boden im Frühjahr nicht behackt wird. Am besten ist es wenn man die Pflanze sich selbst überlässt!
Durch abschneiden der sich öffnenden Samenstände kann man das Saatkorn an anderen Stellen aussäen. Der Winterling liebt einen Platz unter lichtem Laubgehölz.
Natürlich geht es mit der Vermehrung schneller, wenn man schon viele Blüten hat, einige Knollen ausgräbt und an anderer Stelle wieder einpflanzt!
Viel Erfolg mit der Schönen Frühlingsblume.
1 9
11
9
13
1 13
25
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
7 Kommentare
26.539
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 02.03.2017 | 18:54  
6.589
Lothar Wobst aus Wolfen | 02.03.2017 | 19:01  
17.914
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | 02.03.2017 | 19:08  
7.655
R. S. aus Lehrte | 02.03.2017 | 19:49  
1.515
Ulrich Sterz aus Karlsruhe | 02.03.2017 | 20:52  
63.964
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 03.03.2017 | 08:51  
29.848
Heidrun Preiß aus Bad Arolsen | 03.03.2017 | 09:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.