Anzeige

Spendenfreuden

Spendenübergabe mit Friedrich Rieger vom BSK (untere Reihe, M.), Gerhard Hirner (hintere Reihe, 3.v.l.) und Armin Bräuninger (hintere Reihe, M.), beide vom TSV Bissingen
Bissingen: Mehrzweckhalle | Gleich zwei Vereine aus der Region konnten die Bissinger „Mütter aktiv“ aus dem Erlös ihres diesjährigen Frühjahresbasars unterstützen. 600 Euro erhielt der Landesverband Bayern der Selbsthilfe Körperbehinderter (BSK), 1000 Euro die Jugendabteilung Fußball des TSV Bissingen. „Uns ist es wichtig, direkt in der Umgebung zu helfen“, erläuterte Margit Rieder im Namen der „Mütter aktiv“ diese Entscheidung. „Und dabei soll es nicht immer ausschließlich um Kinder gehen, sondern all diejenigen unterstützen, die Hilfe benötigen.“
Friedrich Rieger, Landesvorsitzender des BSK aus Dillingen, war die Überraschung über die unerwartete Spende anzumerken. „Wir haben uns riesig gefreut, dass sie ausgerechnet an uns gedacht haben“, betonte er bei der Übergabe der Spende in Bissingen. Und auch Gerhard Hirner vom TSV Bissingen schloss sich diesem Dank an. „Wir werden die Spende ausschließlich für die Jugendarbeit im Verein verwenden, zum Beispiel für die Anschaffung neuer Trainingsbälle oder die Organisation von Trainingslagern“, versprach er. Gleichzeitig gab er zu, dass er und seine Kollegen, die als Dankeschön beim Auf- und Abbau des Basars geholfen hatten, gestaunt haben, wie aufwändig die Durchführung einer solchen Veranstaltung ist. „Es ist toll, wie viel Arbeit hier geleistet wird.“ Rund neunzig Mütter aus Bissingen und Umgebung seien dieses Mal aktiv gewesen, verkündete Margit Rieder stolz. „Ihnen allen gilt der Dank, denn nur durch ihr Engagement sind solche Spenden möglich.“
Melanie Brandl
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.