Anzeige

Weltweite Kinder- und Jugendhilfe: OLYMP-Bezner-Stiftung erhält 1.000 Euro von der Town & Country Stiftung

v.l.n.r.: Karen Thieme (Stiftungsbotschafterin), Sonja Ulrich (OLYMP-Bezner-Stiftung) (Foto: Massivhaus Bost)
Bietigheim-Bissingen: OLYMP-Bezner-Stiftung |

„Geben ist weit seliger denn Nehmen“ – unter diesem Motto engagiert sich die OLYMP-Bezner-Stiftung seit 2008 für humanitäre Hilfsprojekte auf der ganzen Welt. Für ihr bemerkenswertes Engagement, insbesondere für Kinder und Jugendliche, erhielt die Stiftung eine Förderung in Höhe von 1.000 Euro von der Town & Country Stiftung.

Ziel der Stiftungsarbeit ist die finanzielle Unterstützung von Tagesstätten, Wohnheimen und Kliniken für Kinder und Jugendliche weltweit. Außerdem setzt sich die OLYMP-Bezner-Stiftung für die Erziehung, Gesundheit und Bildung von Kindern und Heranwachsenden aus unterschiedlichsten Ländern und Kulturen ein. Jährlich können so zwischen zehn und zwölf nationale und internationale Kinderhilfsprojekte gefördert werden. Bereits erfolgreich unterstützt wurde zum Beispiel der Wiederaufbau von Schulen auf der erdbebengeschädigten Karibikinsel Haiti oder das Projekt „Mercy Ships“, welches orthopädische Operationen bei Kindern mit Fehlstellungen auf einem Hospitalschiff vornimmt.

„Es ist uns eine Herzensangelegenheit, verschiedenste notwendige Projekte für Kinder und Jugendliche weltweit zu unterstützen, denn jeder Mensch hat die Chance auf ein lebenswertes Leben verdient“, betont Sonja Ulrich, Projektleiterin der OLYMP-Bezner-Stiftung. Die Förderung soll dazu beitragen, dass auch in Zukunft Kindern auf der ganzen Welt die benötigte Hilfe zukommt.
Im Rahmen des vorgenannten Schulprojekts auf Haiti leistet die OLYMP-Bezner-Stiftung Hilfe beim Schulneubau im circa 60 Kilometer südwestlich von der Hauptstadt Port-au-Prince gelegenen Dorf Dano. Das neue Schulgebäude ist indessen weitgehend errichtet und betriebsbereit. In acht Klassenräumen können nun bis zu 250 Schülerinnen und Schüler unterrichtet werden. Außerdem erhalten die Kinder in der Schulküche täglich eine warme Mahlzeit. Leider ist die Finanzierung von Schulbetrieb und -speisung noch nicht dauerhaft gesichert, weshalb weitere Fördermittel benötigt werden.
Karen Thieme würdigte das Engagement: „Es ist sehr wichtig, die Gesundheit, Bildung und Erziehung von Kindern nachhaltig zu unterstützen. Deshalb schätze ich die Arbeit der OLYMP-Bezner-Stiftung sehr.“

Die Town & Country Stiftung vergibt bereits zum siebten Mal in Folge den Town & Country Stiftungspreis zugunsten von benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Der diesjährige Spendentopf beinhaltet Fördermittel in einer Gesamthöhe von fast 600.000 Euro. Bundesweit werden 500 gemeinnützige Einrichtungen und Projekte mit jeweils 1.000 Euro gefördert. Zusätzlich wird ein herausragendes Projekt pro Bundesland mit einem zusätzlichen Förderbetrag von je 5.000 Euro prämiert. Diese finale Auszeichnung findet im Rahmen der Town & Country Stiftungsgala im Herbst 2019 statt.

Über die Town & Country Stiftung:
Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo gegründet und unterstützt mit dem Stiftungspreis gemeinnützige Einrichtungen, die sich für benachteiligte, kranke und behinderte Kinder und Jugendliche einsetzen. Dank des Engagements der Town & Country Lizenzpartner kann die Stiftung jährlich bedürftige Kinder und Familien fördern und freut sich über weitere Unterstützer.
Weitere Informationen zur Town & Country Stiftung finden Sie unter www.tc-stiftung.de

______________________

Town & Country Stiftung
Anger 55/56
99084 Erfurt

Medien-Ansprechpartnerin:
Tower PR
Huong Tran Thi Thu
Telefon: 03641-8761182
E-Mail: pr@tc-stiftung.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.