Anzeige

Wie geht Wissenschaft als Musical? Das Zauberwort heißt Doppelhelix

Molekül_01: Thomas Klotz, Alexander Franzen; Bielefelder Opernchor (Foto: © alle Fotos Bettina Stöß)
Bielefeld: Theater Bielefeld |

„Das Molekül“- Uraufführung des Musicals im Bielefelder Stadttheater

Der Mensch- es gibt nicht komplexeres und faszinierendes. Was ist Leben? Wohin führt die Menschheit? Und dieses Thema will jetzt in einem Musical locker verpackt die Besucher faszinieren? Der Komponist William Ward Murta hat es gewagt und zusammen mit Thomas Winter (Buch) und Constanze Grohmann (Songtexte) den Hauptdarstellern das Stück auf den Leib geschneidert.
Das Stück beginnt mit verwunderten Blicken im Zuschauerraum. Warum werden die Türen nicht geschlossen? Von der Bühne begrüßt Craig Venter, gespielt von einem grandiosen Thomas Klotz, seine Zuhörer im Saal des Instituts für Genomische Forschung in Maryland. Was wissen die Theaterbesucher über Vererbung, die Doppelhelix und Forschung? Craig bittet, die Saaltüren zu schließen, und schon beginnt die aufregende Reise um das Geheimnis der DNA. In teilweise parallelen Handlungssträngen auf der Bühne treffen Szenen aus dem Jahr 1950 auf den Jahrtausendwechsel. Auch wer in der Schule nicht Biologie als Leistungskurs hatte, weiß nach diesem Musical, wer Rosalind Franklin ist und was gerade sie als Frau in der damaligen Zeit für die Entschlüsselung des DNA-Moleküls geleistet hat. Roberta Valentini und Carolin Soyka, die unter anderem die weiblichen Hauptrollen spielen, ergänzen sich schauspielerisch und gesanglich wunderbar mit Veit Schäfermeier, Alexander Franzen, Carlos Horacio Rivas und Thomas Klotz. Und mit schwungvoller, frischer Musik ist es Murta wirklich gelungen, ein doch recht trockenes Thema fröhlich und locker als Musical umzusetzen.
Biologen und Chemiker werden von Beruf aus schon begeistert sein vom Thema des Stückes. Und für wen das Thema vielleicht etwas „schwer“ ist, der kann sich über das prominente Darsteller-Sextett mehr als erfreuen. Für jeden von ihnen fällt es schwer, genügend Worte der Begeisterung zu finden, wie sie ihre mehreren Rollen verkörpern. Aber wer diese Musical-Darsteller kennt, weiß schon, dass man ein hochkarätiges Stück erwarten kann, zu dem auch der Bielefelder Opernchor und die Bielefelder Philharmonikern ihren wichtigen Teil beitragen. Ein Besuch von „Das Molekül“ ist wieder ein Pflichttermin für jeden Musical-Fan und Theaterfreund. Und dieses Mal auch für Biologen, Chemiker und andere Wissenschaftler.

Weitere Informationen, Termine und Tickets unter www.theater-bielefeld.de oder 0521-51 54 54
Fotos von Bettina Stöß mit freundlicher Genehmigung vom Theater Bielefeld
1
1 1
1
1 1
1 1
1 1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
2.259
Heike F. FRANK aus Bielefeld | 21.05.2017 | 10:55  
1.520
Regina Tegeler aus Stadthagen | 21.05.2017 | 20:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.