Anzeige

Avenue Q - hier tanzen die Puppen für Erwachsene

Ensemble . Die Bewohner der Avenue Q (Foto: Sarah Jonek)
Bielefeld: Theater Bielefeld |

Willkommen in einem Musical der besonderen Art, frei ab 16

Wer,wie,was, wieso, weshalb, warum? Die Sesamstraße für Erwachsene heißt „Avenue Q“ und befindet sich seit neuestem im Stadttheater Bielefeld. Brian (Martin Christoph Rönnebeck) und seine Freundin Christmas Eve (Anna Mari Takenaka) wohnen zusammen mit Princeton, Rod, Kate Monster, Nicky und Trekkie Monster in einem Haus, wo Hausmeister Daniel Küblböck (Norbert Kohler) die Schlüssel in der Hand hält. Dort wohnen nicht die Reichen, sondern Arbeitslose, Suchende, Nerds und Obdachlose. Die Bewohner, Puppen wie Menschen, tragen ihre alltäglichen Probleme auf der Zunge und nehmen kein Blatt vor den Mund. Und zwischen „Es kotzt mich so an“ und der immer „positiven Energie“ von Daniel Küblböck kann sich jeder irgendwo wieder finden.

Es wird gesungen, getanzt und gelacht und nach dem Sinn des Lebens gesucht. Was ist Bestimmung? Wozu wird das Internet am häufigsten gebraucht? Schwul sein, Rassismus und Verführung durch die Bullshit-Bären oder Lucy D. Schlampe sind die Probleme, mit denen sich auf vergnügliche Weise auseinander gesetzt und die Welt erklärt wird.
Das neue Musical „Avenue Q“ im Stadttheater Bielefeld lebt anders als gewohnt nicht von großartigen Tanzszenen, sondern vom Spiel mit Puppen. Diese werden von Thomas Klotz, Stefanie Köhm, Michaela Duhme, Benedikt Ivo und Katharina Schutza überragend zum Leben erweckt. Sie leihen nicht nur einer einzigen Figur eine Stimme, sondern mehrere Puppen und Kartons erwecken sie mit Leben. Schaut man kurz zu Beginn noch auf die Menschen hinter den Puppen, so ist der Zuschauer schnell gefangen von der Individualität jeder großen Handpuppe.

Die Avenue-Q-Band unter der musikalischen Leitung von William Ward Murta spielt Songs, die im Ohr bleiben und gute Laune verbreiten.
Und wer nun glaubt, dieses Musical sei etwas für Kinder, der kann sich gern vom Gegenteil überzeugen. Denn – zur Sicherheit- wird das Stück erst ab 16 Jahren empfohlen.

Premiere im Stadttheater Bielefeld war am 10.September2017.
Die nächsten Vorstellungen sind am 17.09., 22.09., 23.09., 01.10., 06.10. und 21.10.; weitere Termine sollen folgen. Karten sind erhältlich an der Theater- und Konzertkasse, Altstädter Kirchstraße 14 (Tel.: 0521 / 51 54 54), allen bekannten Vorverkaufsstellen oder online auf www.theater-bielefeld.de.

Fotos von Sarah Jonek mit freundlicher Genehmigung vom Theater Bielefeld
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.