Anzeige

Justin Bieber zu Max George von „The Wanted“: "Die Baby-Gerüchte sind Blödsinn!"

Justin Bieber ist gerade in Europa auf Promotour seines neuen Albums “Under the Mistletoe“ doch die Gerüchteküche konzentriert sich derzeit mehr auf die Baby-Gerüchte als auf die Musik des 17-Jährigen. Doch Justin Bieber ist sich anscheinend ziemlich sicher, dass er nicht der Vater des Kindes von Mariah Yeater ist, so wie diese behauptet. Zu seinem Kumpel Max George, der Mitglied der britischen Boyband “The Wanted ist, meinte Justin, dass die Anschuldigungen totale “Bullshit-Lügen“ sind, so promicabana.de.

Doch wieso vertraut Justin Bieber das Max George an, woher kennen sich die beiden? Die beiden müssen sich ziemlich gut kennen, denn sie sind 2011 zusammen durch Südamerika getourt. Justin Bieber sagte laut promicabana.de dem „The Wanted“-Mitglied auch noch, dass es sehr erschütternd sei, damit beschuldigt zu werden, Vater zu sein. Die Anschuldigungen geben dem Teenie-Schwarm also doch ganz schön zu denken. Sein Kumpel baute den Freund von Selena Gomez aber wieder auf und wenn Justin erst einmal den Vaterschaftstest gemacht hat und sich dann rausstellen sollte, dass er nicht der Vater des Kindes ist, dann wird auch diese Geschichte irgendwann einmal vergessen sein und Justin Bieber kann unbeschwert seinen 18. Geburtstag feiern.

Weitere spannende Themen über Justin Bieber:
Was machen Justin Bieber und Selena Gomez in London?
Justin Bieber: Ist er bereits Vater? Baby mit einer 20 Jährigen?
Justin Bieber wird von Polizei aufgehalten! Was ist passiert?
0
1 Kommentar
Susi
Susi | 14.11.2011 | 20:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.