Anzeige

Informationen zur Patientenverfügung und zur Vorsorgevollmacht

Wann? 16.09.2013 18:00 Uhr bis 16.09.2013 19:45 Uhr

Wo? Stadtbibliothek, Lindenplatz 5, Bernburg DE
Bernburg: Stadtbibliothek | Viele Menschen möchten ihr Leben ihrem Wunsch entsprechend - auch ihr Ableben - regeln, solange es noch geht. Vorrangig stehen zwei Möglichkeiten zur Verfügung, um in gesunden Tagen selbst zu bestimmen, wie verfahren werden soll, wenn man dazu selber nicht mehr in der Lage ist:

In der Patientenverfügung kann man festlegen, wie medizinische Behandlung/Nichtbehandlung oder Behandlungsbegrenzung angesichts einer aussichtlosen Erkrankung, insbesondere in der letzten Lebensphase, aussehen und ggf. unterlassen werden soll.

Die Vorsorgevollmacht bezweckt, dass eine Person des eigenen Vertrauens als Bevollmächtigte eingesetzt werden kann, die im Unterschied zum (fremden) Betreuer nicht vom Vormundschaftsgericht bestellt werden muss, sondern im Fall der eigenen Entscheidungsunfähigkeit sofort für den Vollmachtgeber handeln kann.

Auf was in diesem Zusammenhang besonders zu achten ist, erfahren Sie bei dieser öffentlichen Veranstaltung von einer erfahrenen Notarin. Sie sind zur Teilnahme herzlich eingeladen. Gern können Sie weitere Interessierte mitbringen.

Sie erhalten ferner rechtliche Hinweise, praktische Tipps und Antworten auf Ihre Fragen.

Kostenanteil für Nichtmitglieder: 2 Euro.

Veranstalter: Interessenverband Unterhalt und Familienrecht (ISUV).
Anmeldung ist ratsam: Tel. 0391-9906566 und 0170 5484542 (Herr Ernst) oder E-Mail: bernburg@isuv.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.