Anzeige

Fraukes Sieg im Tête reichte leider nicht

Der SSC Inkognito 12 Berlin verlor am Wochenende sein Erstrundenmatch im Vereinspokal des Landes Pétanque Verband Berlin (LPVB) gegen den Ex-Bundesligisten 1. BC Kreuzberg (BCK) klar und schied aus. Wie bereits im Erstrundenmatch vor 2,5 Jahren gegen den gleichen Gegner hatte der SSC kaum eine Chance.

Lediglich Frauke kam zu einem Sieg. Fraukes Sieg gegen Susanne Werner sicherte zumindest 2 Spielpunkte gegen den überlegenden Gegner aus der 1. Berliner Liga.

Auch Thorsten sah sich schon mit 12:9 auf der Siegesstraße gegen LPVB-Präsident Martin Beikirch. Leider konnte dieser das Spiel zu seinen Gunsten zum 12:13 wenden.

Nach der Tete-Runde lag man bereits mit 2:10 im Hintertreffen. In den Doubletterunden war man chancenlos und verlor alle drei Doubletten ziemlich klar zum Zwischenstand von 2:19.

In der Triplette-Runde gingen die Spiele ebenfalls an den 1. BCK. Nur das Mixte mit Frauke, Andreas und Thorsten konnten den Kreuzbergern Paroli bieten und verloren nach 12:10 Führung noch 12:13.

Unterm Strich gesehen war es die erwartet hohe Niederlage gegen den 1. BCK. Jede(r) hat sein Bestes gegeben. Es hat halt nicht ganz gerreicht.

Gewonnen hat das Team Zehlendorf 88 I mit 22:9 gegen Boule Devant Berlin I. Beim Spiel um Platz 3 gewann das BCK Team 17:14 gegen CB de Berlin I.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.