Anzeige

Kirschblütenfest 2013 in den Gärten der Welt (im Erholungspark Marzahn)

Berlin: Erholungspark Marzahn | Eigens zu diesem Anlass werden die asiatischen Gärten besonders festlich geschmückt und alle hoffen, dass die vielen Zierkirschenbäume – vor allem rund um den Japanischen und Chinesischem Garten - an diesem Tag in voller Blüte stehen werden.
Neben Kulturangeboten aus Korea, Japan und China, kann auch traditionelle Handwerkskunst bewundert und landestypische kulinarische Köstlichkeiten probiert werden.

Wollen wir jedoch die vergängliche Schönheit betrachten, müssen wir uns eilen, denn die Kirschblüte gewährt uns nur wenige Tage ihre Pracht.

des asiatischen Kirschblütenfestes in den Marzahner Gärten der Welt mögen zwar die einen oder anderen Gärtner beigetragen haben. Dass die Bäume von einem zum anderen Tag wie auf Knopfdruck jedoch plötzlich in prachtvollstem Weiß und Rosa dastehen, ist einer höheren Macht geschuldet. Fast wirkt es ein wenig hilflos, wenn der Mensch dieses Ereignis mit seiner eigenen Kreativität flan­kieren will. Zum Kirschblütenfest geschieht das in den Gärten der Welt naturgemäß im asiatischen Stil: mit Vorführungen von Tänzen, Klängen oder Kampfkunst, mit prächtigen Kostümen und Kostproben asiatischer Kochkunst.

Im Chinesischen Garten begeistern chinesische Löwen auf Stelzendie Gäste und auch der „Japanische Garten“ ist mit japanischer Flötenmusik einen Besuch wert. Im Koreanischen „Seouler Garten“ können die Gäste ihren Namen auf Koreanisch schreiben lassen und den traditionell gekleideten Künstlern bei Tänzen und akrobatischen Vorführungen zuschauen.

Die Besucher erwartet zusätzlich ein abwechslungsreiches Programm mit vielen kulturellen Beiträgen aus Korea, Japan und China: koreanische Trachten-Modenschau, Taekwondo-Vorführungen, japanische Flötenmusik, Origami-Kursen und chinesischen Löwen auf Stelzen.


Gärten der Welt
im Erholungspark Marzahn,

Eisenacher Straße 99, Marzahn,

So 14.4., 12–17 Uhr,

Eintritt: 5,00€ - 2,50 €,

Tel. 70 09 06-699,

www.gruen-berlin.de
6
7
6
4
3
0
1 Kommentar
18.721
Elena Sabasch aus Hohenahr | 07.02.2013 | 12:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.