Anzeige

Badeseen in Brandenburg

Auf zum Baden in Brandenburg! Tipps gibt es hier! (Foto: Albrecht E. Arnold, pixelio.de)
Berlin: Badeseen |

Sommer, Sonne – ab zum Baden! Wer nicht unbedingt in ein dicht gedrängtes, verchlortes Freibad möchte, um sich eine nasse Abkühlung zu holen, für den ist der Badesee die ideale Alternative. Und oft sogar noch günstiger! Doch wo gibt es schöne Badeseen im Land Brandenburg? Hier eine Auswahl toller Orte für kühle Erfrischung und Badespaß im See.

Vielseitig wie Ober- und Unteruckersee

Nordöstlich von Berlin, in der Uckermark befinden sich der Ober- und der Unteruckersee, die durch den dazugehörigen Fluss verbunden sind. Mit jeweils 700 bzw. 1130 Hektar gehören sie zu den größeren Seen in Brandenburg. Das Nordufer des Unteruckersees befindet sich bei der Stadt Prenzlau und ist vor allem bei Anglern, Seglern und Windsurfern beliebt. Da das Ufer großteils mit Schilf eingewachsen ist, gibt es nur bestimmte Stellen, an denen man toll Baden kann: z.B. in Röpersdorf, am Kap oder im Seenbad in Prenzlau. Der Oberuckersee lockt mit vielen kleinen Buchten und einem stark gegliederten Ufer, z.B. in Warnitz, Quast, Fergitz oder Seehausen. Am Südende bei Stegelitzt entspringt die Ucker.

Tief und klar wie der Liepnitzsee

Ein weiterer toller Badesee ist der Liepnitzsee in der Nähe von Wandlitz bzw. Bernau. Dieses Gewässer wird vom Grundwasser gespeißt und ist bis zu 19 Meter tief. Besonders für Freunde von klarem Wasser und idyllischer Lage ist der Liepnitzsee sehr zu empfehlen. Hier gibt es auch ein offizielle Strandbad, das liegt am Westufer. In der Mitte des Sees gibt es die Insel „Großer Werder“ die gerne von eifrigen Schwimmern besucht wird. Auch ein Bootsverleih befindet sich am Eingang des Strandbads. Man erreicht den See auch zu Fuß von Wandlitz aus, wo man sein Auto parken kann, Fahrradfahrer können auch direkt durch den Wald radeln.

Lang und am Fuß der Schweiz wie der Ruppiner See

Der dritte im Bunde ist der Ruppiner See. Mit 14 Kilometern ist er der längste seiner Art in Brandenburg und liegt nordwestlich von Berlin. Die Stadt Neuruppin liegt an seinem nordwestlichen Ufer und er ist Teil des Flusses Rhin. An der Nordspitze des Ruppiner Sees beginnt die hügelige Landschaft der Ruppiner Schweiz. Zahlreiche familienfreundliche Badestellen gibt es rund um das Gewässer. Der Strand des Seebades Alt-Ruppin ist besonders schön und wird von der DLRG bewacht.

Hier gibt es weitere Informationen zu diesen Badeseen und weiteren Gewässern in Brandenburg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.