Anzeige

Aus gebraucht mach neu: Der Upcycling-Trend

83313578 - domestic cat sitting outdoors in front of an upcycling bathtub with strawberries

Wer zum Schutz der Umwelt beitragen und dabei kreativ werden möchte, ist mit dem Upcycling-Trend auf dem richtigen Weg. Nicht mehr gebrauchte, alte oder kaputte Produkte können mit Hilfe des Upcyclings für neue Aufgaben eingesetzt werden. Dabei kann von Korken über Kleidung, Geschirr, Holzmöbel oder Auto- und Fahrradteile wirklich alles weiterverwertet werden. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. 

Nachhaltig aufbessern 

Das Thema Umweltschutz geht uns alle an und es gibt tolle Möglichkeiten, in diesem Bereich einen Beitrag zu leisten. Wer neben Mülltrennung oder Aufräumaktionen mehr tun möchte, findet beim Upcycling die ideale Möglichkeit. Upcycling bedeutet so viel wie aufbessern und ist vom Recycling zu unterscheiden: Zwar werden in beiden Fällen die neuen Produkte aus alten, gebrauchten Materialien hergestellt, jedoch werden beim Recycling die verwendeten Materialien zu neuen verarbeitet wobei beim Upcycling mit den Produkten selbst gearbeitet wird und diese durch Farbe, Lack, Schliff oder neues Zusammensetzen aufgefrischt, modernisiert und somit aufgebessert werden. So werden mit der Hilfe von Up- und Recycling Ressourcen, Kosten und Energie gespart und man hat nicht nur selbst etwas kreiert und sein Heim um eine stylishes und oder praktisches Produkt bereichert, sondern auch etwas für die Umwelt getan. Ein voller Gewinn!

Upcyclen wie ein Profi

Um tatsächlich nachhaltig bei Upcyclen zu arbeiten, ist es sinnvoll einige wichtige Punkte zu beachten. Denn man möchte ja nicht unnötig Kosten und Materialien verbrauchen, nur um dem Upcycling-Trend zu folgen. Dazu gehört zum Beispiel nicht extra neue Produkte zu kaufen, um diese dann direkt zum Upcyceln zu verwenden, da so der eigentliche Sinn des Ganzen verloren geht. Denn Eines ist mal sicher: Jeder von uns hat etwas bei sich zuhause, im Keller oder im Schrank, das sich garantiert kostengünstig upcyceln lässt. Worauf man deshalb besser nicht reinfallen sollte und was es beim Upcyclen zu beachten gibt, erfahrt ihr in diesem spannenden Artikel von entsorgo.de

DIY-Ideen für Zuhause

Wem bis hierher noch keine Upcycling-Idee eingefallen ist, der lässt sich vielleicht von einem der folgenden Beispiele inspirieren:

  1. Europaletten - Sie halten einiges aus, sind leicht zu beschaffen und bieten unendliche Einsatzmöglichkeiten: Ob als Blumenbeet, Wandregal oder Material zum Bauen von Betten, Tischen und Sitzgelegenheiten. 
  2. Skateboarddecks und Snowboards – Ausgediente Exemplare lassen sich ideal als stylishes Wand- oder Schuhregal umfunktionieren. 
  3. Einweggläser und Flaschen – Sie eignen sich nicht nur weiterhin in der Küche als Aufbewahrungsmöglichkeit von Salz, Mehr, Zucker oder ähnlichem, sondern sie lassen sich auch als ungewöhnliche Lampen umfunktionieren. 
  4. Leitern – Sie können ebenfalls als Regale dienen oder stylish angestrichen als ungewöhnlicher Kleiderständer oder als Wanddeko. 
  5. Gummistiefel – Mit Löchern in der Sohle und Erde im Schaft können ausgediente Gummistiefel ideal als Blumentopf auf dem Balkon genutzt werden. 

Aus Korken und einem Bilderrahmen lässt sich zum Beispiel eine schicke und praktische Pinnwand basteln:
Materialien:
Korken
Bilderrahmen
Heißkleber
Messer

  1. Das Glas aus dem Rahmen entfernen 
  2. Die Korken mit dem Messer halbieren. Wenn gewünscht, anmalen und trocknen lassen. 
  3. Die Korken mit dem Heißkleber auf die freiliegende Rückseite des Rahmens kleben. 
  4. Fertige Pinnwand aufhängen oder aufstellen und mit Notizen und Pinnnadeln füllen! 

Wer auf der Suche nach weiteren Denkanstößen ist, findet beispielsweise auf handmadekultur.de, deavita.com, entsorgo.de oder upcyclingideen.eu entsprechende Vorschläge.


Nicht nur umweltschonend, sondern auch lukrativ

Und nicht nur für den eigenen Gebrauch oder als ungewöhnliche Geschenke für Freunde eignen sich Upcycling-Produkte, liebevoll gefertigte Upcycling-Unikate lassen sich auch für gutes aber faires Geld verkaufen und gibt es beispielsweise auf upcycling-deluxe.com, superfein.de, reditum.de oder eco-arts.de.

Zu guter Letzt sei daran erinnert, dass auch die Upcycle-Produkte irgendwann ihren Zweck voll und ganz erfüllt haben. Wenn man diese nicht mehr anderweitig nutzen kann oder will, sollte man auf die eine umweltschonende Entsorgung Wert legen.
0
1 Kommentar
9.579
Barbara S. aus Ebsdorfergrund | 08.01.2019 | 17:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.