Anzeige

Zapfenstreich für Christian Wulff ?? - der Staatsanwalt ermittelt

"großer Zapfenstreich" anläßlich des Schützenfestes in Landau auf dem Marktplatz. Geehrt wird dadurch unter anderem der amtierende Schützenkönig eine Ehre ist es für die Mitwirkenden, daran teilnehmen zu dürfen . - Müssen wir das in Zukunft nochmal überdenken???
Berlin: der Zapfen wird gestrichen | Jetzt ist das Maß aber voll !!
Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen unseren ehemaligen Bundespräsidentenamtsbeschädiger und unsere Marionettenregierung hat nichts besseres zu tun, wie dem Gegangenen einen Zapfenstreich zu versprechen....
Da ermittelt die Staatsanwaltschaft, man diskutiert darüber, ob der Mann den ihm eigentlich zustehenden Ehrensold überhaupt bekommen soll und dann gibt es als Ehrung auch noch einen Zapfenstreich obendrauf.

Muß ich das verstehen?

Bei derartiger Einstellung ist es nicht verwunderlich, das rechtes oder linkes Gedankengut auf dem Vormarsch ist und die Politikverdrossenheit immer mehr zunimmt. Kann man unsere Politiker überhaupt noch ernst nehmen??

Was ist eigentlich ein "großer Zapfenstreich"?
Der "große Zapfensteich" wird zur Ehrung besonderer Persönlichkeiten vorgenommen. Es ist das höchste militärische Zeremoniell der Bundeswehr. Es unterliegt einem Musikkorps und findet unter musikalischer Begleitung eines Spielmannszuges statt. Dazu kommen zwei Züge (etwa 200 Soldaten) Begleitkommando mit Gewehr und eine Formation Fackelträger.
(genaueres unter: http://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9Fer_Zapfenstr...)

Reicht es nicht, das das Amt des Bundespräsidenten in den vergangenen Wochen schwer beschädigt worden ist und das mal wieder ein für integer gehaltener Politiker mit schlechtem Beispiel voran abtritt, muß man den Politikern nun auch noch erklären was Ehrenvoll ist und was nicht??
Soll jemand der, wie auch immer geartet, sich falsch, dumm oder gesetzwidrig verhalten hat, auch noch von einem "großen Zapfenstreich" geehrt werden?

Wenn ich an der Arbeit einen Fehler mit größeren Auswirkungen begehe, wird mein Chef mir allerhöchstens den Marsch blasen und mich dann auf jedenfall "unehrenhaft" entlassen. Die Belegschaft wird sicher nicht zum Abschied antreten und mir einen ehrenvollen Abschied bereiten.

Oder ist das alles nur wieder mal ein gekonnter Schachzug unserer Kanzlerin? Friedrich Merz und Karl Theodor zu Guttenberg können sicher ein Lied davon singen, was passiert, wenn man zuviele Anhänger im Volk hat, wenn man politisch engagiert ist, wenn man Charisma hat und wenn man dadurch dieser Pfarrerstochter ihren Sitz im Kanzleramt streitig machen könnte.....
Wenn sie schon nicht regiert (Entscheidung für Gauck = eine Lachnummer der Kanzlerin), dann weiß sie zumindest, wie man auf dem Stuhl bleibt, den einem das Volk untergeschoben hat.

Ich ziehe jedenfalls meine eigenen Schlüsse aus dieser Geschichte.
0
5 Kommentare
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 25.02.2012 | 18:47  
2.606
R. B. aus Bad Arolsen | 25.02.2012 | 19:42  
15.184
Jost Kremmler aus Potsdam | 25.02.2012 | 21:25  
2.606
R. B. aus Bad Arolsen | 26.02.2012 | 15:51  
18.682
Wilfried Bauer aus Königsbrunn | 11.03.2012 | 14:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.