Anzeige

Solidarität im Bildungswesen wie zu Politiker-Studienzeiten

Es schon erschreckend, wie vergesslich Politiker sind! Bis vor einigen Jahren war der Zugang zur Bildung nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängig. Viele, ganz viele der jungen und älteren Politiker in Bundes- und Landesregierung haben diesen `Nulltarif´, als ganz selbstverständliche Gabe des Staates genutzt.
Wäre es nicht an der Zeit wieder solidarisch zu denken, damit auch die nächste Generation diese bewährten Bildungsmöglichkeiten erhalten kann. .... Oder einfach das Ausland z.B. die USA zum Vorbild nehmen. Ehemalige Studenten finanzieren dort ganz selbstverständlich ihre Hochschulen, Universitäten.
0
1 Kommentar
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 11.10.2010 | 15:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.