Anzeige

Schwerkrank aber Steuerpflichtig, wenn der Sozialstaat Menschen in den Ruin treibt

Symbolbild (Foto: ©pixapay)
Berlin: Brunnen | Sozial, Steuergerecht und die Entlastung der Bürger, Schlagwörter unser verantwortlichen Politiker die nicht nur vor den Wahlen sondern immer wieder auf dem Politprogramm stehen.

Doch wie sieht die Wirklichkeit aus?

Ein Ereignis wie es in Deutschland täglich passiert.

Ein Mann, der ohne nennenswerte Fehlzeiten 40 Jahre schwer gearbeitet hat, freut sich auf seine Frührente. Drei Jahre müssen noch vergehen bis es endlich so weit ist. Die Mieten in der Großstadt in der er tätig ist, kann er sich schon lange nicht mehr leisten, deshalb ist er in den günstigeren ländlichen Bereich gezogen. Täglich fährt er seine Kilometer, das Benzin hat er vom Netto Gehalt zu zahlen, ebenso benötigt er durch das Pendeln alle 8 Jahre ein neues Auto um Arbeiten zu „ dürfen“. Jährlich musste er von seinem Bruttoverdienst an den Fiskus kräftig Sozialabgaben zahlen und jedes Jahr erhielt er brav von einem bayrischen Finanzamt seine Steuerbescheide mit einem Nachzahlungsbetrag. Nie hat dieser Mann schwarzgearbeitet, nie hat er die Hand aufgehalten und sogenannte „ Freundschaftsdienste gegen Kleingeld“ geleistet. Alles was er sich im Laufe seines Lebens anschaffte musste er sich hart erarbeiten und er gehört nicht zu der glücklichen Sorte Menschen, die ein Erbe zu erwarten haben.
Seine Rechnungen beglich er pünktlich inkl. der fälligen Steuern. Miete, Nebenkosten und Lebensunterhalt. Alles hat er auf die Reihe bekommen, sogar eine kleine Rücklage hat er sich für das Alter angespart. Doch dann passiert ein einschneidender Schicksalsschlag.
Der Mann wird schwer krank.
Sechs Wochen zahlt der Arbeitgeber Krankengeld, danach übernimmt die Krankenkasse. Das Geld wird immer weniger, es bleibt in dieser Zeit nichts mehr übrig und der Kranke muss auf sein Erspartes zugreifen um Miete und Lebensunterhalt zu bestreiten. Nach etwa 18 Monaten Krankheit, die Erlösende Nachricht er hat es geschafft.
Er freut sich wieder an seinen Arbeitsplatz zu kommen. Alles läuft prima, solange bis er seinem Steuerberater die Steuererklärung machen lässt. Drei Monate später erhält er den Steuerbescheid Gerade ist er wieder finanziell etwas auf die Füße gekommen und nun erhält er vom Fiskus eine sehr hohe Steuerrechnung.
Krankengeld fällt unter den Progressionsvorbehalt, das heißt, wer zum Beispiel in einem Jahr 9 Monate Krank war und drei Monate gearbeitet hat, hat mit höheren Steuerbelastungen zu rechnen.
Soziale Bestrafung die diesen mittlerweile Schwerbehinderten Mann in den Ruin treiben. Das Ersparte aufgebraucht und nun eine Nachzahlung von 1500 Euro zahlbar innerhalb 4 Wochen.
Er ist mittlerweile der Verzweiflung nahe und fragt sich mit seinen 63 Jahren: „Für was habe ich 42 Jahre redlich gedient wenn ich nur noch zahlen muss.“
Ein glücklicher Vorruhestand in einem Sozialstaats sieht anders aus.

gb
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
21 Kommentare
27.567
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 12.07.2017 | 21:03  
3.819
gdh portal aus Brunnen | 12.07.2017 | 21:17  
5.809
Francis Bee aus Hannover-Südstadt | 12.07.2017 | 21:58  
27.567
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 12.07.2017 | 22:25  
5.809
Francis Bee aus Hannover-Südstadt | 12.07.2017 | 22:43  
27.567
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 12.07.2017 | 23:22  
5.809
Francis Bee aus Hannover-Südstadt | 12.07.2017 | 23:45  
57.618
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 13.07.2017 | 01:31  
27.567
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 13.07.2017 | 08:11  
3.819
gdh portal aus Brunnen | 13.07.2017 | 11:05  
27.567
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 14.07.2017 | 22:30  
1.730
Maria Schenk aus Schrobenhausen | 15.07.2017 | 11:19  
57.618
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 16.07.2017 | 05:21  
27.567
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 16.07.2017 | 09:12  
57.618
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 17.07.2017 | 00:55  
27.567
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 17.07.2017 | 07:44  
57.618
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 18.07.2017 | 02:29  
27.567
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 18.07.2017 | 10:43  
13.294
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 10.10.2017 | 06:53  
27.567
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 10.10.2017 | 09:09  
13.294
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 10.10.2017 | 20:22  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.