Anzeige

Kann sich die CDU, und vielleicht auch der zukünftige Koalitionspartner SPD, auf die CSU verlassen?

Berlin: Umgebung | GLYPHOSAT:

MEINE KLARE ANTWORT DARAUF IST NEIN !

Nach der Zustimmung des Agrarministers Christian Schmidt (CSU)zur weiteren Genehmigung des Herbizides Glyphosat bestehen starke Zweifel an der Loyalität der CSU. Mit der geschäftsführenden Regierung, bestehend aus CDU/CSU und der SPD wurde festgelegt der weiteren Genehmigung nicht zuzustimmen und sich zu enthalten.

Das Glyphosat in Verdacht steht Krebs zu erzeugen, ist die eine Seite des Problems. Hiervon sind besonders die Vegetarier und Veganer betroffen.

Aber das Herbizid Glyphosat töten auch alle Pflanzen ab die mit dieser Chemikalie in Berührung kommen.

Wenn an den Ackerrändern kein Bewuchs mehr vorhanden ist, fehlen den Insekten, und hier besonders den Bienen, die zum Überleben notwendigen blühenden Blumen und Blüten (siehe Foto).

Das ist ein weiterer Schritt zur Beschleunigung des Bienensterbens.

Aber warum hat Christian Schmidt entgegen der Absprache mit der Regierung einer weiteren Zulassung zugestimmt?

Mir stellt sich die Frage ob dieses JA nicht vielleicht von der Chemieindustrie erkauft wurde, behaupten will ich es nicht. Aber welche Beweggründe haben denn Herrn Schmidt zu seiner Zustimmung  veranlasst?

Wissen Sie es?
1
Einem Mitglied gefällt das:
4 Kommentare
57.653
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 01.12.2017 | 22:56  
13.497
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 02.12.2017 | 04:09  
36.854
Thomas Jacobi aus Annaberg-Buchholz | 02.12.2017 | 08:01  
57.653
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 02.12.2017 | 23:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.