Anzeige

" Die da oben "

HAZ v. 23. April 2018
Berlin: Deutscher Bundestag | Von Isabell Prophet
( Hannoversche Allgemeine Zeitung vom 23. April 2018)


                           Die da oben

Ich sehe es Ihnen an, irgendwas stört Sie doch. Hochwasserschutz ? Schultoiletten? Zu viel Überwachung,zu wenig Überwachung ? Beschweren Sie sich ruhig. Aber nicht bei mir. Beschweren Sie sich bitte bei Ihren Abgeordneten.
                  Wir müssen ständig irgendwen wählen. Kommunal oder auf Landesebene; alle vier Jahre tritt ganz Deutschland zur Bundestagswahl an. Wochenlang Plakate,Debatten, Ausnahmezustand. Und dann ? Dann lassen wir die Politiker jahrelang ihre Politik machen, und bestenfalls ärgern wir uns lautstark beim nächsten Familien-Dinner , wenn wir mal wieder absolut nicht einverstanden sind.
                 Dabei gäbe es viel bessere, passendere Adressaten unserer Empörung. Abgeordnete  von Land und Bund sind, von Sitzungswochen einmal abgesehen, fast immer da. Lokalpolitiker sowieso. 4339,97 Euro bekommen Bundestagsabgeordnete derzeit monatlich, damit sie in ihren Wahlkreisen Büros führen, Reisekosten nicht einmal eingerechnet. Wir Steuerzahler finanzieren all das. Doch wir machen viel zu wenig daraus. Das ist unser eigenes Versäumnis. "  Die da oben " wären gar nicht so weit oben, gar nicht so fern, wenn wir einfach mal mit ihnen sprechen würden. Sie können nur helfen, wenn wir ihnen sagen, was uns beschäftigt. Googeln Sie ihre Abgeordneten. Sie finden sofort die Telefonnummern, Sie finden Termine und Sprechstunden. Sie finden E- Mail-Adressen und Social-Media-Profile. Wir dürfen uns nicht rausreden, die Politik sei so fern und dass Politiker uns nicht zuhörten. Erst einmal müssen wir überhaupt den Mund aufmachen. Nerven Sie Ihre Abgeordneten. Die freuen sich.

Isabell Prophet ist freie Autorin in Berlin


Kommentar:
Frau Caren Marks MdB, meine Repräsentantin im Deutschen Bundestag und ihr Kollege Dr. Hendrik Hoppenstedt MdB und Staatsminister im Bundeskanzleramt, dürfen  sich  auf mich freuen  -  spätestens, wenn die Südlink- Realisierung auf der Tagesordnung steht.
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:
6 Kommentare
69.591
Axel aus Salzburg aus Freilassing | 23.04.2018 | 17:45  
2.074
Karl-Heinz Wulf aus Garbsen | 23.04.2018 | 18:08  
30.912
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 23.04.2018 | 18:29  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 24.04.2018 | 00:39  
30.912
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 24.04.2018 | 08:58  
2.074
Karl-Heinz Wulf aus Garbsen | 24.04.2018 | 10:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.