Anzeige

Anti-AfD-Kampagnen ? - Wenn aus "Die nicht!" "Jetzt erst recht!" bei T-online wird

Berlin: Bundestag |

Sollten wir doch lieber die Stimmenauszählung der Wahl 2017 beobachten ? 

Da fragt man sich als mündiger Bürger, was noch alles auf die Beine gestellt wird, um bestimmte Parteien, zu diskreditieren.
T-Online schießt derzeit den Vogel ab. Im Beitrag ; „Anti-AfD-Kampagnen
Wenn aus "Die nicht!" "Jetzt erst recht!" wird im Filmchen gleich zu Anfang ein Wahlzettel abgebildet, der durch Kritzeleien in der Spalte der AfD natürlich ungültig gemacht wurde. Das Kreuz fehlt natürlich auch in den anderen Spalten der Parteien.
Die frohe Botschaft lautet hier doch, lieber ein ungültiger Stimmzettel als eine gültige Stimme für die AfD. Natürlich könnte man jetzt lediglich einen Wahlzettel abbilden, wo die Grünen oder die Piraten gewählt wurden, und die AfD kein Kreuzchen hat, aber dies wäre ja Wählerbeeinflussung und wäre mit Sicherheit verboten?
Wie darf man überhaupt die Botschaft; „ Die nicht“ und; „ jetzt erst recht“ verstehen? Also wenn ich die nicht wähle, wähle ich auf jeden Fall jede andere Partei?
Vielleicht könnte man auch die Empfehlung aussprechen, wenn ich die AfD nicht wähle, gehe erst gar nicht wählen! Aber das wäre mit Sicherheit auch verboten…

Scheinbar können die etablierten Parteien machen was Sie wollen, die Karre steht so weit im Dreck, da kommen Sie nicht mehr raus. Wer sich 14 Tage vor einer Bundestagswahl Sorgen um seine Wähler macht, sollte sich für kommenden Sonntag lieber mit Windeln eindecken, denn die Nerven liegen blank und die Hosen sind jetzt schon voll. An den Kommentaren bei T-Online erkennt man eindeutig, dass dieser primitive Versuch, Einfluss auf die Wähler zu nehmen, ein Schuss in den Ofen war.

Jeder sollte man die Likezahlen zur Kenntnis nehmen!  

Man sollte sich ernsthaft überlegen, erst gegen 17.50 Uhr ins Wahllokal zu gehen und der Auszählung beizuwohnen, was niemanden verwehrt werden darf.

Was bleibt: „ Schlechte Kandidaten werden gewählt von guten Bürgern, die nicht zur Wahl gehen“ (Thomas Jefferson)

Warnung vor der AfD ? Ist dies noch Wahlkampf oder Wählerbeeinflussung ?
0
4 Kommentare
15.336
Hans-Werner Blume aus Garbsen | 18.09.2017 | 23:53  
57.653
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 19.09.2017 | 05:12  
3.974
Norbert Höfs aus Schwerin | 19.09.2017 | 07:38  
57.653
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 19.09.2017 | 07:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.