Anzeige

Welchen Einfluss haben Pädagogen auf die politischen Ansichten unserer Kinder?

Berlin: Stadtmitte | Eine Frage die mich schon seit einiger Zeit beschäftigt. Hiermit meine ich sowohl die Erzieherinnen in den Kindertagesstätten wie auch die Lehrer an den Grund- und weiterbildenden Schulen.

Vor einigen Jahrzehnten gab es nur die Volksschule. Die meiste Zeit des Tages verbrachten die Kinder in der Obhut der Eltern. Meistens war es die Mutter die sich um die Kinder kümmerte, der Vater ging zur Arbeit. Bei vielen Kindern war nach 8 Jahren die Schulzeit beendet, und danach wurde hauptsächlich eine Lehre absolviert.

Auch während der Lehrzeit lebten die meisten Kinder zu Hause bei Vater und Mutter. In alle Diskussionen und Gespräche wurden die Kinder mit eingebunden, und prägten so die Einstellung der Kinder zum Leben und die Lebensumstände.

Das hat sich heutzutage gründlich geändert.

Bereits schon einige Zeit nach der Geburt eines Kindes wird die Erziehung größtenteils anderen, oft unerfahrenen jungen Menschen überlassen. In den Kindertagesstätten sind oft junge Frauen beschäftigt die selber keine Kinder haben. Diese haben nach dem Abitur den Beruf der Erzieherinnen erlernt, ohne bereits eigene Erfahrungen in der Kindererziehung zu besitzen.

Alle eben nur reine Theorie.

Kleinkinder sind offen für alles Neue. Sie sind neugierig und lernen schnell. Aber wissen denn die Eltern eigentlich welche Anschauungen über das Leben, und dem Miteinander von Menschen, den Kindern hier vermittelt werden?

Die Kinder unterliegen spätestens nach dem 3.Lebensjahr permanent wechselnden Bezugspersonen. Auch das Gruppenverhalten wird frühzeitig erlernt. Auf die Zusammensetzung der Gruppen haben die Eltern aber keinen Einfluss mehr.

Später geht es in die Schule, und das auch meistens mit einer Ganztagsbetreuung. Hier leben die Kinder wieder außerhalb des Einflussbereiches der Eltern. Die Lehrpläne geben zwar sachlich die Lerninhalte vor,. doch wie ein Lehrer die Lehrinhalte mit Leben erfüllt bekommt nach dem Schließen der Klassenzimmertür keiner mehr mit,- auch nicht die Eltern!

Wenn die Kinder spätnachmittags nach Hause kommen, treffen sie oft auf die gestressten Eltern, die keine Lust mehr haben sich grundlegend mit den Kindern zu beschäftigen.

Die Kinder haben ja ihr Handy, den Fernseher und ihre Freunde. Damit wird die restliche Zeit des Tages ausgefüllt.

Wer kennt schon die Einstellung dieser Pädagogen zu Themen des täglichen Lebens? Sind es die gleichen Einstellungen, die sich die Eltern wünschen, oder weicht die Meinung der Eltern von der verbal vermittelten Meinung der Pädagogen ab?

Wir wissen es nicht.

Wird unseren Kindern dann vielleicht auch nahegelegt keine Fan-Artikel zur Fußballeuropameisterschaft zu kaufen, weil da die Deutsche Nationalflagge abgebildet ist?

Oder wird ihnen beigebracht dass ein Hochhalten der Deutschen Flagge ein patriotischer Akt sei?

Wir wissen es nicht!!

Für mich stellt sich nun die Grundlegende Frage:

Welchen Einfluss haben eigentlich noch die Eltern auf die geistige Entwicklung ihrer Kinder- oder wird Diese heutzutage fast ausschließlich über die Pädagogen bestimmt?

Wie denken Sie darüber?
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
30 Kommentare
56.285
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 21.09.2016 | 10:59  
8.655
Hans-Joachim Zeller aus Marburg | 21.09.2016 | 15:37  
8.181
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 21.09.2016 | 16:01  
8.655
Hans-Joachim Zeller aus Marburg | 21.09.2016 | 16:19  
6.886
Barbara S. aus Ebsdorfergrund | 21.09.2016 | 17:01  
56.285
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 21.09.2016 | 17:10  
56.285
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 21.09.2016 | 17:13  
56.285
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 21.09.2016 | 17:15  
6.886
Barbara S. aus Ebsdorfergrund | 21.09.2016 | 17:54  
8.655
Hans-Joachim Zeller aus Marburg | 21.09.2016 | 21:58  
8.181
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 22.09.2016 | 05:01  
8.655
Hans-Joachim Zeller aus Marburg | 22.09.2016 | 12:07  
56.285
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 22.09.2016 | 20:57  
56.285
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 22.09.2016 | 20:59  
8.181
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 23.09.2016 | 04:18  
6.886
Barbara S. aus Ebsdorfergrund | 23.09.2016 | 10:14  
56.285
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 23.09.2016 | 15:57  
6.886
Barbara S. aus Ebsdorfergrund | 23.09.2016 | 16:55  
8.181
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 24.09.2016 | 16:51  
56.285
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 24.09.2016 | 20:48  
8.181
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 26.09.2016 | 07:43  
56.285
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 28.09.2016 | 09:51  
8.181
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 28.09.2016 | 10:10  
3.738
Romi Romberg aus Berlin | 01.10.2016 | 17:47  
8.181
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 03.10.2016 | 10:50  
56.285
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 03.10.2016 | 23:36  
8.181
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 04.10.2016 | 05:10  
56.285
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 04.10.2016 | 15:18  
8.181
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 05.10.2016 | 05:21  
8.181
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 21.11.2016 | 06:54  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.