Anzeige

„Es ist Gottes Wille“ – Benefiz-Lesung mit musikalischer Begleitung

Wann? 08.11.2018 19:00 Uhr

Wo? Kirchengemeinde Schlachtensee, Matterhornstraße 37, 14129 Berlin DEauf Karte anzeigen
Berlin: Kirchengemeinde Schlachtensee | Am Donnerstag den 08. November um 19 Uhr lädt die Autorin Ute Borngräber ein zur Lesung mit musikalischer Begleitung von
„Es ist Gottes Wille“ (edition oberkassel) durch Sprecher Philipp Reinartz und die
Instrumentalklasse der Wilma-Rudolph-Oberschule
Ort: Kirchengemeinde Schlachtensee
Matterhornstraße 37 / 39, 14129 Berlin
Eintritt frei
Im Anschluss an die musikalische Lesung feiern wir mit spanischen Tapas und Rotwein!
Für die Erweiterung des Instrumentariums wird um Spenden
für das Schulorchester der
Wilma-Rudolph-Oberschule gebeten.



Im spanischen Toledo versetzen drei Tote innerhalb von 72 Stunden die Einwohner in Angst und Schrecken. Was haben die Opfer, ein jüdischer Diplomat, ein katholischer Pater und ein Marokkaner, gemein? In dieser Stadt, die während des Mittelalters zu den Regionen zählte, in denen für Christen, Juden und Muslime ein gemeinsames Nebeneinan¬der möglich war. Trotz vieler Verdächtiger, Verdächtigungen und Motive bleibt die Faktenlage dürftig. Wird Inspektor Josè Martin trotzdem gemeinsam mit seiner deutschen Kollegin Franka Rothe vom BKA den Sumpf in der klerikalen Welt trockenlegen?

Ute Borngräber verbrachte ihre Kindheit und Jugend in Berlin. Sie studierte an der FU-Ber¬lin. Als promovierte Philosophin mit den Schwerpunkten Psychologie und Soziologie interessiert sie sich für die Abgründe menschlichen Handelns sowie für ihre religiösen und moralischen Grundsätze.
Im Jahre 2013 erschien ihre erste Romanerzählung »Die letzten Erinnerungen«. Das neueste Werk ist ein Kriminalroman, der aktueller nicht sein könnte.

Philipp Reinartz, 1985 in Freiburg geboren, arbeitet als Autor, Jour¬nalist und Kreativunternehmer, Schauspieler und Sprecher. Ein Auslandsstudium führte ihn für zwei Jahre nach Saragossa/ Spanien.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.