Anzeige

Berliner Weihnachtszeit

Eingang zur Berliner Weihnachtszeit
Berlin: Rote Rathaus | Berliner Weihnachtszeit

Die "Berliner Weihnachtszeit" präsentiert sich als urbaner Veranstaltungsbereich um den Neptunbrunnen zwischen Rathaus und Marienkirchen. Rund um den Gassen zu Fuße des Roten Rathauses, lebt das Alte Berlin wieder auf. Die Fassaden mit den Originalabbildungen der Häuser, die in dieser Gegend um 1900 standen erzählen Geschichten, wie es in Berlin hier einmal war.
Rundherum geht es auf Berlins wohl schönster Eisbahn. Die einzige runde Eisbahn dieser Art lädt auf 600qm Eisfläche Jung und Alt zum Schlittschuhlaufen ein. Wer selbst Schlittschuhe besitzt, kann die Eisbahn kostenlos nutzen. Schlittschuhe kann man für 4,00 € leihen, das Vergnügen dauert immer eineinhalb Stunden. Aufwärmen kann man sich anschließend in einer der großen, beheizten Glühweinstuben rund um die Eisbahn. Als besonderen Service bieten wir unseren Besuchern einen Schleifservice für neue Schuhe und für Nachschliff an.
Das weithin sichtbare Wahrzeichen der Berliner Weihnachtszeit ist das 50m hohe Riesenrad, das höchste Berlins mit geschlossenen Panoramagondeln. Von hier reicht der Blick bis zum Brandenburger Tor, Potsdamer Platz und sogar bis zum Funkturm. Eine bessere Aussicht bietet nur der Fernsehturm. Das Riesenrad des Berliner Weihnachtsmarktes ist nicht irgendeines: es ist das weltberühmte Wahrzeichen des Münchener Oktoberfestes seit über 30 Jahren.
Und dann ist da noch der Weihnachtsmann, der fliegt mit seinen Rentieren über den Markt und wünscht allen eine fröhliche Weihnacht.
3
2 1
1
2
3 1
3
3
1 3
2 2
3
1
1
3
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
27.572
Carmen L. aus Pattensen | 22.12.2011 | 17:04  
12.282
Gabriele Walter aus Ichenhausen | 22.12.2011 | 17:30  
7.461
Karl-Heinz (Kalle) Wolter aus Neustadt am Rübenberge | 22.12.2011 | 17:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.