Anzeige

Tom Holland: Darf Spider-Man nicht mehr bei Marvel’s Avengers mitspielen? 

Tom Holland: Darf Spider-Man weiter bei Marvel’s Avengers mitspielen? (Foto: Bild von Takaeshi auf Pixabay)

Disney und Sony streiten sich wegen Spider-Man. Nun könnte es sein, dass sich unsere freundliche Spinne aus der Nachbarschaft aus dem MCU abseilt.

Spider-Man ist ein, von Stan Lee erschaffener, Marvel-Charakter. Doch seit über 20 Jahren liegen die Rechte bei Sony. Als Marvel in den 90er Jahren insolvent ging, erwarb Sony für nur sieben Millionen Dollar die Filmrechte an Spider-Man. Durch die ersten Spider-Man Filme mit Tobey Maguire, hatte sich der Einkauf schon gelohnt: Durch die erste Spider-Man-Trilogie nahm Sony Milliarden ein. Die zweite Filmreihe, mit Andrew Garfield in der Hauptrolle, begeisterte das Publikum scheinbar schon weniger, denn die Zahlen gingen zurück. Doch mit dem aktuellen Superhelden-Hype, kam Tom Holland und rockte das Marvel-Universum. Er durfte sogar richtig in das Disney-Marvel-Universe der Avengers eintauchen und partizipierte der Gruppe, als das Schicksal der Erde und des Universums auf dem Spiel stand. Das könnte jetzt vorbei sein.

Ist Spider-Man jetzt kein Avenger mehr?

Als es für Sony, während der zweiten Filmreihe nicht mehr gut lief, wandten sie sich an Marvel, die mittlerweile von Disney aufgekauft wurden, und fragten nach Unterstützung. Der Deal war, laut “Deutschlandfunk Kultur": “Marvel sollte die künstlerische Gestaltung übernehmen, Sony die Finanzierung und Vermarktung”. Der hauptsächliche Streitpunkt dreht sich darum, dass Disney-Marvel mehr an dem Gewinn der Spider-Man Filme beteiligt werden möchte, und forderte nun - angeblich - 50%, statt den vorherigen 5%. Dass Sony dabei nicht sofort zustimmt, ist wohl verständlich. Nun geht es, laut eines Insiders, im weiteren Streit nicht primär darum, ob Spider-Man wieder im MCU auftreten darf, sondern, ob die folgenden Spider-Man Filme weiterhin von Disney-Marvel-Showrunner, Kevin Feige, produziert werden. Der Produzent und Regisseur ist überaus beliebt, denn es scheint als würden alle Filme, die er macht, zu Kassenschlagern. Selbst wenn Feige die zwei geplanten Spider-Man Filme, mit Tom Holland, nicht mehr unter seiner Führung stehen, so will Sony sie in seinem Stil weiterführen.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.