Anzeige

Sido: Corona wird das Leben vieler Menschen zerstören

Rapper Sido setzt sich für eine Ausgangssperre gegen den Coronavirus ein. (Foto: Frank Schwichtenberg / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0))

Es werden wirtschaftlich keine einfachen Zeiten für Deutschland. Das steht mittlerweile fest. Rapper Sido fordert nun die Ausgangssperre, um den Schaden einzudämmen.

Deutschland hat das öffentliche Leben in vielen Bereichen auf ein Minimum heruntergefahren, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen. Dennoch schienen einige Menschen die Lage noch immer nicht ernst zu nehmen. Sie unterwanderten die Vorsichtsmaßnahmen zum Schutz aller und trafen sich weiterhin in großen Gruppen. Gerade im Netz wurde dieses unsoziale und unverantwortungsbewusste Verhalten stark kritisiert. Auch die Bundeskanzlerin betonte in ihrer Rede, dass in diesen Zeiten Abstand ein Zeichen für Fürsorge ist. Aus Teilen der Bevölkerung wurden konkrete Forderungen nach einer Ausgangssperre laut. Diesen schloss sich auch Sido an.

Ignoranz ist schädlich

Der Rapper betonte in seiner Instagram-Story, dass der Coronavirus in jedem Fall viele Existenzen zerstören wird. Es sei wichtig, dass Teile der Bevölkerung endlich aufwachen und den Ernst der Lage verstehen. Denn wenn man die Lage schnell in den Griff bekommen könnte, dann wäre der angerichtete Schaden umso geringer. Aber im Moment vermisst er bei vielen seiner Mitbürger diese Einsicht. Deshalb fordert Sido eine sofortige Ausgangssperre, wie sie schon in Italien, Spanien und Frankreich gilt. Anders würden die Leute wahrscheinlich nicht zur Vernunft kommen. Unlängst wurde bekannt, dass Bayern als erstes Bundesländer nun tatsächlich die Ausgangsbeschränkung einführen wird. Wie sich die anderen Bundesländer jetzt verhalten werden, ist noch offen.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.