Anzeige

GZSZ: Felix van Deventer sitzt im Rollstuhl nach Sturz 

Der “GZSZ”-Star, Felix van Deventer hatte einen schweren Unfall, bei dem er sich die Wirbelsäule gebrochen hat. Doch er wird nicht für immer im Rollstuhl sitzen müssen.

Vergangenes Wochenende hatte der “GZSZ”-Schauspieler, Felix van Deventer einen schweren Unfall. Er stürzte vier Meter tief von einem Balkon herab. Dabei brach er sich einen Teil der Wirbelsäule. Felix gab dies via Instagram bekannt. Anbei, ein Foto von ihm, in einem Krankenhausbett. Er fügt hinzu, dass es schlimmer hätte ausgehen können und ist heilfroh, dass er sich “nur” schwer verletzt hat. Für’s erste wird der Schauspieler noch im Krankenhaus bleiben, danach wird er auf Reha geschickt. Momentan kann sich der Jonas Seefeld-Darsteller nur im Rollstuhl fortbewegen, da er beim Laufen große Schmerzen habe.

“GZSZ”-Star Felix van Deventer nicht gelähmt nach Sturz

Der Schauspieler sagt selbst, dass er “Glück im Unglück gehabt” habe. Denn trotz dieses schlimmen Sturzes, wird Felix van Deventer nicht gelähmt. Doch nur um Haaresbreite, entgeht er einer dauerhaften Lähmung, wie sein Management verkündet. Doch wie konnte der “GZSZ”-Darsteller überhaupt von diesem Balkon in die Tiefe stürzen? Alkohol sei nicht der Grund, wurde bisher bekannt gegeben. Doch die tatsächliche Ursache ist bisher noch nicht offengelegt worden. Wie lange seine Genesung dauern wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abzusehen, doch die “GZSZ”-Produzenten, sind gewappnet: Da man immer damit rechnen muss, dass einem der Darsteller etwas passiert, hat man festgelegt, dass, in diesem Fall die Drehbücher umgeschrieben werden. Je nachdem wie lange die Erkrankung dann dauert, kann es vorkommen, dass ganze Handlungsstränge wegfallen müssen. Wir hoffen natürlich, dass Felix van Deventer bald wieder auf den Beinen ist und sich von dem traumatischen Unfall gut erholen wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.