Anzeige

Still ruht der Campingplatz - warten auf den nächsten Sommer

Die Ruhe ist eingekehrt, die meisten Camper haben ihre „Wohnwagenresidenz“ winterfest gemacht. Alles, was nicht winterfest ist, wird zusammen gepackt, Lebensmittel, Kleidung, Werkzeug etc. wird nach Hause gebracht. Nur wenige Campingfreunde wohnen auch im Winter auf dem Campingplatz, die Gründe dazu sind vielfältig. Das Wasser wird abgestellt, das gibt es jetzt nur noch im beheizten Waschhaus. Ab und zu fährt man wieder zum Platz, bis die letzten Blätter von den Bäumen gefallen sind; schließlich muss das Laub weggeharkt werden.


Damit die Winterzeit nicht zu langweilig wird, treffen sich die Camper in den verschiedenen DCC– Ortsclubs, die bieten immer wieder Aktivitäten, z.B. weihnachtliche Lichterfahrt durch Berlin, Feuerzangenbowle, gemeinsames Eisbeinessen u.v.m.

Die Camper verlieren sich nicht aus den „Augen“, die Kontakte bleiben bestehen, sei es bei den Treffen, telefonisch oder per Whatsapp. Der Campingplatz ist wie ein kleines Dorf, auch im Winter gibt es immer wieder was zu berichten, also Klatsch und Tratsch wie im Sommer...

Wir, die Camper haben uns doch alle lieb, Camping verbindet doch!

Klaus-Dieter May
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.