Anzeige

Christkind im Walde

Christkind kam in den Winterwald,
der Schnee war weiß, der Schnee war kalt.
Doch als das heil'ge Kind erschien,
fing's an, im Winterwald zu blühn.

Christkindlein trat zum Apfelbaum,
erweckt ihn aus dem Wintertraum.
"Schenk Äpfel süß, schenk Äpfel zart,
schenk Äpfel mir von aller Art!"

Der Apfelbaum, er rüttelt sich,
der Apfelbaum, er schüttelt sich.
Da regnet's Äpfel ringsumher;
Christkindlein's Taschen wurden schwer.

Die süßen Früchte alle nahm's,
und so zu den Menschen kam's.
Nun, holde Mäulchen, kommt, verzehrt,
was euch Christkindlein hat beschert!

Ernst von Wildenbruch, 1845 - 1909
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
5 Kommentare
2.231
URSULA, Boeck aus Berlin | 15.12.2013 | 18:10  
29.853
Gabriele F.-Senger aus Langenhagen | 15.12.2013 | 18:41  
2.231
URSULA, Boeck aus Berlin | 15.12.2013 | 19:46  
12.725
Heidi K. aus Schongau | 15.12.2013 | 21:07  
2.231
URSULA, Boeck aus Berlin | 21.12.2013 | 18:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.