Anzeige

Ein guter Tropfen Wein zur musikalischen Zeitreise im Kursana Domizil Berlin-Marzahn

Beim Weinfest im Kursana Domizil Berlin-Marzahn gab es nicht nur edlen Rebensaft und kulinarische Genüsse, sondern auch beste musikalische Unterhaltung. Schlager und Jazz aus neun Jahrzehnten animierten zum Mitsingen und Tanzen. Foto: Steffen Raddatz
Berlin: Kursana Domizil |

Mit Merlot und Spätburgunder, Oppenheimer Krötenbrunnen und Liebfrauenmilch haben die Besucher des Weinfestes im Kursana Domizil Marzahn angestoßen.


90 Bewohner, deren Angehörige und Anwohner aus der Nachbarschaft des Seniorenheims waren dabei, um das Programm rund um die edle Traube mitzuerleben. Die Künstlerin Jennifer Krawehl nahm die Gäste mit auf eine musikalische Zeitreise durch fast neun Jahrzehnte. „Die Musikauswahl kam ausgezeichnet an“, resümierte Sabrina Völker, Leiterin der Betreuung im Domizil. „Schlager und Jazz trifft den Nerv der Senioren. Das haben sie mehrfach betont. Es wurde sehr viel mitgesungen und getanzt“.

Unter sechs Sorten Weiß- und Rotwein konnten die Gäste auswählen. Dazu hatte das Dussmann Catering-Team köstliche Käseplatten, Weintrauben und Schwarzwälder Kirschtorte vorbereitet. Ronald Sommerfeld, Direktor des Domizils, ließ es sich nicht nehmen und stieß mit allen Besuchern persönlich an. „Da konnte ich natürlich nur am Weinglas nippen“, gestand er augenzwinkernd. „Das Fest hat nicht nur den Bewohnern und ihren Angehörigen und Gästen gut gefallen, sondern auch dem gesamten Team großen Spaß gemacht.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.