Anzeige

Stadtmuseum Bergkamen

Bergkamen: Stadtmuseum | Das Stadtmuseum Bergkamen zeigt im Erdgeschoß eine kleine Ausstellung über die Römerzeit in der Region. Vitrinen zeigen Fundstücke. Lesetafeln berichten über die Ausgrabungen, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts heraus aus eigener Initiative einen ersten Höhepunkt erreichten.

Eine Galerie ist gleichfalls im Erdgeschoß untergebracht. Sie heißt sinnigerweise "Sohle 1". Anfang 2012 zeigt sie eine Ausstellung mit Werken von Joseph Beuys.

Das eigentliche Stadtmuseum ist dann im 1. Obergeschoß zu sehen. Eine Apotheke gibt es genauso zu sehen wie etwa einen Tante-Emma-Laden, Infos zur örtlichen Wirtschaftsgeschichte, einen Friseur-Salon oder historische Wohnungseinrichtungen. Bergkamen gibt es als Stadt erst seit 1966. Informationen zur Geschichte der Vorgängergemeinden gibt es keine, bestenfalls Infos zur Stadtwerdung. In der vorliegenden Form ist das Stadtmuseum eher lieblos präsentiert. Es fehlen handfeste Infos und Fakten. Hier liegt ein Allerweltsmuseum vor, das so auch woanders zu sehen sein könnte.

Im 2. Obergeschoß gibt es derzeit Kinderspielzeug aus aller Welt zu sehen. Dies ist eine Wechselausstellung.

Im Keller des Gebäudes gibt es den Barbara-Stollen zu sehen. Er ist dem Bergbau gewidmet und läßt die Welt der Bergleute noch einmal lebendig werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.