Jugendfeuerwehren aus Barsinghausen zelten in der Partnerstadt Wurzen

Wann? 21.05.2009 bis 24.05.2009

Wo? Sportplatz, 04808 Wurzen DEAuf Google Maps anzeigen
Wurzen: Sportplatz | Sonne, Sturm und Regen begleiteten das diesjährige Stadtzeltlager der Freiwilligen Feuerwehr Barsinghausen in der Partnerstadt Wurzen.

Seit Donnerstag verbrachten 190 Teilnehmer der Stadtjugendfeuerwehr Barsinghausen sowie 60 Kinder aus dem Landkreis Leipzig ihre Zeit im Stadtzeltlager im sächsischen Wurzen.

Die „Vorhut“ -- ein Team bestehend aus Feuerwehrkameradinnen und -kameraden -- reiste bereits am Dienstagabend in Wurzen an, um die Vorbereitungen für das Stadtzeltlager zu treffen. Am Tag zuvor wurden 25 Zelte und weiteres Gepäck der Jugendfeuerwehren auf LKWs verladen. Die LKWs wurden vom Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) zur Verfügung gestellt, um den Transport des teilweise sperrigen Gepäcks zu ermöglichen.

Die Vorbereitungen begannen bereits im November des vergangenen Jahres. Die Stadtjugendfeuerwehrwartin Katja Herfurt und ihr Stellvertreter Michael Borchers reisten nach Wurzen, um die Details für das vier Tage andauernde Stadtzeltlager zu besprechen. Am Anfang des Jahres begannen die Vorbereitungen und die Organisation der ausrichtenden Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Wurzen.

Die intensive Vorarbeit hat sich ausgezahlt. Die Freiwillige Feuerwehr Wurzen bot den Kameradinnen und Kameraden der Stadtjugendfeuerwehr Barsinghausen und den sächsischen Jugendfeuerwehren ein abwechslungsreiches Programm.

Als Auftakt wurde ein Talentwettbewerb veranstaltet. Beginnen durften die Mitglieder des Stadtkommandos Barsinghausen. Sie begeisterten das Publikum mit einer frei interpretierten Vorstellung von Aschenputtel. Es folgte die Aufführung des Liedes „Es ist so ein schöner Tag“ durch die Wurzener Kameraden. Nachdem die erwachsenen Feuerwehrkameradinnen und- kameraden für Erheiterung sorgten, fiel es den 17 teilnehmenden Jugendgruppen leichter ihr Können unter Beweis zu stellen. Mit viel Liebe zum Detail wurden die Auftritte vorbereitet und aufgeführt. Weitere Aktivitäten bildeten Rallyes, ein Völkerball Turnier und feuerwehrtechnische Wettbewerbe.

Als Abschluss wurde ein Karaoke- Kontest ausgetragen, bei dem die Stimmung ihren Höhepunkt erreichte.

Am Sonntag traten die Jugendfeuerwehren der Stadt Barsinghausen ihre Rückreise an und trafen wohlbehalten und reicher an Erfahrungen in ihrer Heimat an.

Einen Dank spricht die Stadtjugendfeuerwehrwartin Katja Herfurt der Firma ATS Elektronik aus Wunstorf aus, die sich bereit erklärte, für die Dauer der Veranstaltung die digitale Sprechfunkanlage „Tetra“ zur Verfügung zu stellen. Weiterhin dankt die Stadtjugendfeuerwehrwartin den Firmen Tepu, Juwelier Speckmann, Elektro Struß, dem Reisedienst Rinder, dem Europa-Verein, dem ASB, Bahlsen, der Stadtsparkasse Barsinghausen, der Stadt Barsinghausen und der CDU für ihre Unterstützung.

Text: Katja Herfurt
Fotos: Michael Borchers
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.