Anzeige

"GoT"-Star Emilia Clarke: Deswegen hat sie "50 Shades of Grey" abgesagt

Emilia Clarke wollte nicht in "50 Shades of Grey" mitspielen (Foto: ©NYPWFAMOUSEmilia Clarke.JPG)

Am Sonntag kam die letzte Folge von “Game of Thrones” und damit ging eine lange Zeit zu Ende, in der die Fans mit ihren Liblingscharkteren mitfiebern konnten. Nun kam heraus, dass Emilia Clarke, vor der Serie die Gelegenheit in “50 Shades of Grey” mitspielen zu können, abgelehnt hatte.

Viele Fans mussten sich am Sonntag von Emilia Clarke als Daenerys Targaryen sowie den anderen Charakteren verabschieden, denn es lief die allerletzte Folge von “Game of Thrones” und das heißt, es wird keine weitere folgen. Die selbstbewusste und zielstrebige, junge Frau, die sich mit ihren drei Drachen auf den Weg nach Königsmund macht um die Stadt zu stürzen, wird wohl keiner so schnell vergessen. Doch könnten wir uns die hübsche Blondine als “Anastasia Steele” in “50 Shades of Grey” vorstellen?

Sie wollte die Anastasia nicht spielen

Nun kam heraus, dass noch vor Dakota Johnson Emilia Clarke als “Anastasia Steele” gehandelt wurde. Sie führte sogar einige Gespräche mit den Produzenten, lehnte aber schließlich doch ab. Ihre Gründe? Da ihr Seriencharakter durchaus auch noch nach der Serie weiterlebt, ist sie einfach daran interessiert, eine Weile in Filmen mit darauf folgenden Fortsetzungen mitzuspielen. Über die Tatsache, dass ihr Charakter schon früh für ihre Nacktszenen bekannt war, erklärte sie, sie hätte dies ausschließlich für ihre Figur gemacht und nicht um die Männerwelt entzücken zu können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.