Beitrag weiterempfehlen

1 Bild

Claudia Jung: Microsoft hat sich auf Druck der Datenschützer dazu durchgerungen ein Vorab-Widerspruchsverfahren einzuführen 1

Kreisverband FREIE WÄHLER Pfaffenhofen | Pfaffenhofen | am 07.08.2011 | 141 mal gelesen

Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Freie Wählerinnen und Freie Wähler, nach Druck von Datenschützern hat der US-Konzern Microsoft seine Vorgehensweise beim Umgang des Bildmaterials für seinen geplanten Kartendienst im Juni d. J. geändert und so können nun Millionen Bürgerinnen und Bürger ab sofort bis Ende September 2011 im Vorfeld den „Streetside“-Fotos des Internetdienstes Bing Maps von Microsoft widersprechen....