Neusäß: Gedanken

1 Bild

Hainhofen damals: Das "Bolleneis beim Bäck"

Helmut Weinl
Helmut Weinl | Neusäß | am 10.05.2022 | 35 mal gelesen

Auf vielfachen Wunsch hier noch einmal der Aufsatz über den Eisgenuß auf dem Dorf vor der Langnese-Ära https://www.myheimat.de/neusaess/gedanken/die-drei-fragezeichen-d3114587.html

5 Bilder

Hainhofen damals: ABGESANG VOLLER WEHMUT

Helmut Weinl
Helmut Weinl | Neusäß | am 26.04.2022 | 97 mal gelesen

Der letzte Abend im Gasthaus zum Lamm Als das Gasthaus zum Lamm in Hainhofen an diesem denkwürdigen 31.07.2013 nach einer Übergangsphase endgültig seine Türen schloß und der Zapfhahn für immer versiegte, war vor allem eine Gruppe von Menschen besonders betroffen: die Männer des MGV, des örtlichen Männergesangsvereins, die noch bis zum bitteren Ende jeden Dienstagabend im Saal ihre wöchentlichen Proben abhalten durften und...

2 Bilder

DER TAG AN DEM DIE "GEMEINDEFRESSER" KAMEN

Helmut Weinl
Helmut Weinl | Neusäß | am 22.04.2022 | 73 mal gelesen

Ein Kapitel Neusässer Stadtgeschichte wiederentdeckt Wer erstmals von den „Gemeindefressern“ hört, mag sich fragen, welch dunkle Mächte sich wohl hinter einem derart düsteren Begriff verbargen. Wurden etwa die Neusässer Kommunalpolitiker spöttisch so bezeichnet, weil sie sich ab 1972 die kleineren Gemeinden ringsum unersättlich einverleibten? Oder war es gar ein Schimpfwort für die bayrische Staatsregierung, wegen ihrer...

3 Bilder

Hainhofen damals: "GEH NÜBER ZUM SCHUR"

Helmut Weinl
Helmut Weinl | Neusäß | am 21.04.2022 | 98 mal gelesen

WENN DIE BESITZER WECHSELN UND IHRE NAMEN BLEIBEN Daß mir die Oma 20 Pfennig für ein Eis gab, war damals äußerst selten, denn die Generationen, welche die schmerzhaften Hungersnöte zweier Weltkriege erlitten hatten, waren auch in Zeiten des aufkeimenden Wirtschaftswunders noch sehr sorgsam im Umgang mit dem Inhalt der schmalen Lohntüten. Wenn sie sagte, ich solle damit "zum Schur nüber" gehen, wußte ich zwar genau, wo das...

1 Bild

Hainhofen damals: DER VERFÜHRERISCHE DUFT DER HEFE

Helmut Weinl
Helmut Weinl | Neusäß | am 19.04.2022 | 60 mal gelesen

EIN "FUNDSTÜCK" IM EHEMALIGEN GASTHOF In der urigen Gaststube des ehemaligen Gasthauses zum Lamm in Hainhofen hängen die Erinnerungen bleiern in der Luft, wie früher die bläulichweißen Rauchschwaden der Schafkopfer. Von den Wänden herab begrüßen den wehmütigen Besucher noch ein paar vergilbte Fotografien des Hauses und einige der nostalgischen Schützenscheiben, deren Motive sich während unzähliger bierseliger Stunden tief...

Hätte hätte Fahrradkette

Karlheinz Richter
Karlheinz Richter | Neusäß | am 01.04.2022 | 14 mal gelesen

Kennt ihr das Alt-Deutsche Spiel mit dem Hätte, hätte, hätte ... Wenn man das erste Glied in der endlosen Kette von Hätte, mal ordentlich aufarbeiten täte, würde es einem nicht lebenslang anhängen, wie eine Klette.

1 Bild

Neue Führung an der FOS und BOS Neusäß

Landratsamt Augsburg
Landratsamt Augsburg | Augsburg | am 08.03.2022 | 9 mal gelesen

Augsburg: Landratsamt | Landrat Martin Sailer begrüßt Manuela Meixner im Landratsamt Landrat Martin Sailer freut sich über den Antrittsbesuch von Manuela Meixner im Landratsamt Augsburg. Die 39-Jährige hat mit Beginn des zweiten Halbjahres die Schulleitung der Staatlichen Fachoberschule sowie der Berufsoberschule in Neusäß übernommen. Doch Manuela Meixner ist keine Unbekannte in der Schulfamilie. Die gebürtige Landshuterin ist seit 2009 als...

8 Bilder

Hainhofen damals: DREIMAL HATS GEKRACHT!!!

Helmut Weinl
Helmut Weinl | Neusäß | am 24.02.2022 | 89 mal gelesen

Wer war die wahre Schützenliesl? Der Schützenverein Hainhofen wurde bereits 1901 aus der Taufe gehoben und erlebte in den Nachkriegsjahren seine vielleicht schönsten Zeiten. Damals hatten örtliche Vereine noch großen Zulauf, da die „Konkurrenz“ durch andere Sportarten und sonstige Freizeitangebote kaum gegeben war und mangels Mobilität sah sich diese Generation viel stärker an die vorhandenen Möglichkeiten innerhalb des...

6 Bilder

Hainhofen damals: WIE IM HIMMEL ...

Helmut Weinl
Helmut Weinl | Neusäß | am 23.02.2022 | 53 mal gelesen

... fühlten sich die Gäste im "Schwäbischen Himmelreich" in Hainhofen, bis die beliebte Ausflugsgaststätte 1961 geschlossen wurde. Hier ein paar historische Aufnahmen aus den 50er Jahren und mehr unter: https://www.myheimat.de/neusaess/gedanken/myheimat-hainhofen-sinalco-und-blaue-bohnen-d3237379.html

4 Bilder

PULVERDAMPF UND KESSELSUPPE

Helmut Weinl
Helmut Weinl | Neusäß | am 22.02.2022 | 76 mal gelesen

Hainhofer „Bauerntheater“ im Brauereigasthof Mayr Das volkstümliche Laientheaterspiel, oftmals despektierlich als „Bauerntheater“ bezeichnet, hat im Ortsteil Hainhofen eine lange Tradition, die bis ins Jahr 1908 zurückreicht. Heutzutage spielt man in pandemiefreien Zeiten im Saal der ehemaligen Gaststätte zum Lamm, aber während vieler Jahre war die Bühne zur Weihnachts- oder Osterzeit im damaligen Brauereigasthof Mayr...

13 Bilder

Hainhofen damals: VIER SCHULEN UND EIN KIRCHENSCHIFF

Helmut Weinl
Helmut Weinl | Neusäß | am 06.02.2022 | 104 mal gelesen

DIE EHEMALIGE VOLKSSCHULE IN HAINHOFEN STEHT NICHT ALLEINE DA Die altehrwürdige Volksschule Hainhofen wird auf dem aktuellen Immobilienmarkt zum Verkauf angeboten, ist aber schon seit längerer Zeit in Privatbesitz. Das historische Gebäude ist in einem optisch authentischen Zustand und bildet mit der Pfarrkirche St. Stephan immer noch das stimmige Ensemble eines intakten dörflichen Ortskerns. Doch die ersten...

1 Bild

myheimat Diedorf: HAT DIESES BILD SYMBOLKRAFT?

Helmut Weinl
Helmut Weinl | Neusäß | am 04.02.2022 | 28 mal gelesen

Für eine katholische Kirche, die sich immer mehr im eigenen Netz verstrickt?

1 Bild

myheimat Täfertingen: SEELENWANDERUNG 1

Helmut Weinl
Helmut Weinl | Neusäß | am 26.01.2022 | 31 mal gelesen

Schnappschuss

5 Bilder

myheimat Hainhofen: "MEIN FREUND DER BAUM ... 4

Helmut Weinl
Helmut Weinl | Neusäß | am 24.01.2022 | 89 mal gelesen

... ist tot", wie im Chanson der unvergessenen Sängerin Alexandra, heißt es heute vormittag in Hainhofen, wo die riesige Birke am Neuen Feuerwehrhaus gefällt wird. Es ist zwar schon etwas später "als im frühen Morgenrot" und der Tod kam nicht unerwartet, denn der Baum war seit langem krank und konnte nicht gerettet werden. Die Zeile "Mein alter Freund aus Kindertagen" trifft aber meine Verbindung zu dieser Birke schon ein...

den Blickwinkel ändern 1

Karl-Reiner Schmidt
Karl-Reiner Schmidt | Neusäß | am 16.01.2022 | 33 mal gelesen

 Bei Corona sich aus der Alternativlosigkeit lösen. Eine andere Betrachtungsweise. Je länger ich über das Problem Corona nachdenke, Gespräche führe, Bücher schreibe darüber, dass es ein gravierender Fehler ist, das Problem COVID-19 mit einem gewaltigen Abstand über alle anderen Probleme zu stellen, und wenn ich lese und beobachte, dass wir mit unseren Bemühungen das Ziel nicht in Griffnähe bekommen, umso mehr wird mir...

3 Bilder

Hainhofen damals: FROLLEIN, I WOISS WAS! 1

Helmut Weinl
Helmut Weinl | Neusäß | am 08.01.2022 | 119 mal gelesen

Erste Erfahrungen mit dem weiblichen Lehrkörper Frollein, Frollein … so meldete sich das „brave“ Schulkind Ende der 50er Jahre, wenn es beim kleinen Einmaleins die richtige Antwort wußte und zeigte dies gleichzeitig mit einem aufgeregten Fingerschnalzen an. Ein „Fräulein Lehrerin“ unterrichtete generell in den unteren Klassen der Volksschulen, die frecheren Schüler der Oberklasse vertraute man stets der Obhut der strengen...

1 Bild

Hoffnung für das Jahr 2022 7

Erika Buschdorf
Erika Buschdorf | Neusäß | am 31.12.2021 | 56 mal gelesen

Schnappschuss

1 Bild

ein weiteres Foto zum Rätsel 3

Erika Buschdorf
Erika Buschdorf | Neusäß | am 28.12.2021 | 39 mal gelesen

Schnappschuss

1 Bild

Rätsel - was habe ich da fotografiert? 2

Erika Buschdorf
Erika Buschdorf | Neusäß | am 27.12.2021 | 27 mal gelesen

Schnappschuss

1 Bild

myheimat Neusäß: JAHRESWECHSEL 2021 ÜBER DEN DÄCHERN

Helmut Weinl
Helmut Weinl | Neusäß | am 02.12.2021 | 36 mal gelesen

Nur ein Flügelschlag, dann ist auch dieses Jahr enteilt und ist doch so anders, als vor hundert Jahren Nicht Kanonen, sondern Viren haben Ihre Welt geteilt Säen Haß unter Menschen, die vorher Freunde waren. Was haben Sie in hundert Jahren nicht alles entwickelt? Haben Atome gespalten und sind bis zum Mond geflogen Jetzt hat ein winziger Feind ihre heile Welt zerstückelt Hinter Masken verborgen wird gehetzt und...

1 Bild

myheimat Neusäß: DIE UNHEIMLICHE STILLE DES 1. ADVENT

Helmut Weinl
Helmut Weinl | Neusäß | am 28.11.2021 | 32 mal gelesen

Es ist der erste Sonntag im Advent, doch in Zeiten der Pandemie zählen wir auch in diesem Jahr weniger die Tage bis Weihnachten als die Werte der Ansteckungen. Die Buden des Weihnachtsmarkts stehen vernagelt und trostlos in der Remboldstraße, wo es wie zum Spott in diesen Tagen sogar den in anderen Jahren so ersehnten Schneefall gab. "Advent" steht bekanntlich für "Ankunft", hoffen wir also, daß wenigstens die Vernunft und...

1 Bild

Kirchweih 3

Wunibald Wörle
Wunibald Wörle | Neusäß | am 18.10.2021 | 58 mal gelesen

Neusäß: Kirche Sankt Ägidius | Schnappschuss

1 Bild

WENN DER NIKOLAUS ZWEIMAL KLINGELT

Helmut Weinl
Helmut Weinl | Neusäß | am 02.10.2021 | 58 mal gelesen

GEDANKEN ZU 2 NEUSÄSSER KIRCHENBAUTEN UND 3 HEILIGEN Wenn der Nikolaus zweimal klingelt steht man im Stadtbereich Neusäß vermutlich gerade auf der Anhöhe westlich von Schlipsheim und das imaginäre Läuten der Glocken kommt von den Türmen der kleinen Kapelle auf dem Hügel und der großen Pfarrkirche in Westheim. Beide Gotteshäuser, die man von hier aus sieht, sind dem Patronat des Heiligen Nikolaus geweiht, aber es handelt...

2 Bilder

HAINHOFENS DUNKELSTE GASSE

Helmut Weinl
Helmut Weinl | Neusäß | am 28.09.2021 | 98 mal gelesen

Ein Blick zurück auf einen Weg mit wenig Licht und viel Schatten Auf dem alten Foto blicken wir in das Dorf Hainhofen vor 60 Jahren und sehen die Biegung der Ottmarshauser Straße am Hohen Schloß. Den Kinderwagen konnte man damals noch gefahrlos auf der ungeteerten Straße für einen Schnappschuß mit der guten alten „Agfa Optima“ abstellen, ohne den Kleinen dem Risiko auszusetzen, daß im nächsten Moment ein Auto um die Ecke...

1 Bild

myheimat Steppach: STEPPACH UND DIE LÖWEN

Helmut Weinl
Helmut Weinl | Neusäß | am 24.09.2021 | 32 mal gelesen

Böse Gotteslästermäuler behaupten angeblich, es sähe so aus, als ob die Steppacher dieses Feldkreuz nicht dem Erlöser, sondern dem TSV 1860 München gewidmet hätten. Das ist reiner Aberglaube, aber Gemeinsamkeiten gibt es durchaus, denn die Anhänger der Löwen haben in diesem Jahr auch ein wahrlich schweres Kreuz zu tragen!